GOOD
01/12/2018 17:09 CET | Aktualisiert 01/12/2018 21:49 CET

Straßenhund hüpft in Lieferwagen – es verändert sein Leben für immer

Der Hund hatte sich genau den richtigen Wagen ausgesucht.

Cindy Grisanti
Ziemlich beste Freunde: Hund Ernie und sein neues Herrchen Jason Coronado.
  • Der Straßenhund Ernie ist während eines Spaziergangs zufällig in den Lieferwagen von Paketzusteller Jason Coronado gesprungen.
  • Es sollte sein Leben verändern, denn Jason war von Ernie so begeistert, dass er ihn adoptierte.
  • Im Video oben seht ihr, wie es den beiden heute geht. 

Straßenhund Ernie hat kein schönes Leben geführt. Er lebte lange auf der Straße, ehe er ins Tierheim in Buffalo City, im US-Bundesstaat New York, kam. Dort kümmerte sich unter anderem die ehrenamtliche Hundebetreuerin Cindy Grisanti um ihn. 

Anfang Oktober ging sie mit Ernie spazieren. Als sie die Straße entlang gingen, sah der Hund den Lieferwagen des Paketzustellers Jason Coronado. Plötzlich fing Ernie an, sich wie wild zu freuen und sprang auf den Wagen zu. 

Jason machte gerade eine kurze Pause und war sichtlich überrascht, als der Hund voller Freude auf ihn zukam, wie er dem Tiermagazin “The Dodo” erzählt. 

“Er hat sich so sehr gefreut, mich zu sehen. Er wollte zu mir in den Van springen, also habe ich ihm gesagt, dass er hinauf kommen soll.”

Liebe auf den ersten Blick

Es sei so gewesen, als ob sich die beiden lange kannten und lange nicht gesehen hätte, berichtet Grisanti. “Plötzlich fing Ernie an, das Gesicht von Jason abzulecken”, erzählt sie dem Tiermagazin. 

Ernie wollte den Wagen gar nicht mehr verlassen. Die beiden waren plötzlich unzertrennlich, erzählt die Hundebetreuerin. 

Vier Wochen später erfuhr Jason über einen Post in sozialen Netzwerken, dass Ernie immer noch zur Adoption freigegeben war und nach wie vor kein Zuhause hatte. Der Hund war ihm seit ihrer ersten Begegnung nicht mehr aus dem Kopf gegangen. 

Mehr zum Thema: Tierschützer retten Hündin – sie wurde als Köder bei Tierkämpfen eingesetzt 

Jason adoptiert den Hund kurzerhand

Jason war traurig, dass der Hund noch immer im Heim lebte. Nachdem er mit seiner Familie darüber gesprochen hatte, beschloss er den Hund zu adoptieren. 

Coronado berichtet glücklich, wie schnell sich der Hund in die Familie eingelebt habe: 

“Er ist so glücklich bei uns. Ich bin schon etwas traurig, dass ich ihn nicht gleich nach unserer ersten Begegnung mit nach Hause genommen habe.”

Die Hundebetreuerin Cindy Grisanti war ebenfalls sehr glücklich über diese Fügung des Schicksals. Dem Magazin sagte sie: 

“Genau solche schönen Geschichten motivieren mich und meine Kolleginnen und Kollegen dazu, unsere Arbeit zu tun und Straßenhunden ein neues Zuhause zu geben.”

(ame)