GOOD
04/04/2018 13:40 CEST | Aktualisiert 02/08/2018 12:40 CEST

Stephen Hawking macht nach seinem Tod Obdachlosen ein letztes Geschenk

"Es ist ein Geschenk von Stephen."

  • Vor einer Woche nahm die Welt Abschied vom verstorbenen Astrophysiker Stephen Hawking 
  • Nicht weit von der Trauerfeier entfernt wurde das letzte Geschenk Hawkings an Menschen in Not verteilt
  • Im Video oben seht ihr Stephen Hawkings letzte Botschaft an die Welt

Vergangene Woche hat sich die Welt von einem der größten Köpfe unserer Zeit verabschiedet: Professor Stephen Hawking. Tausende von Menschen gingen zu seiner Trauerfeier in Cambridge.

Währenddessen wurde, nicht weit von der Trauerfeier entfernt, das letzte Geschenk des Professors an Menschen in Not verteilt. Hawkings Familie hatte Bedürftige zu einem Osteressen eingeladen, das der Physiker bezahlte.

Auf allen Tischen waren Blumen mit einer Notiz zu lesen: “Das heutige Mittagessen ist ein Geschenk von Stephen. Von der Familie Hawking.”

Twitter/AlexCollisCam

“Wir sind der Hawking-Familie für ihre großzügige Spende sehr dankbar”

Mehr als 50 Personen nahmen an dem Essen teil, das in der Wesley Church stattfand. 

FoodCycle Cambridge, die Wohltätigkeitsorganisation hinter der Veranstaltung, twitterte: “Wir sind der Hawking-Familie für ihre großzügige Spende sehr dankbar, da wir dadurch unseren Gästen ein besonderes Osteressen geben konnten.”

Allex Collis, der Regionalleiter der Organisation, sagte der “New York Post”: “Es war eine wirklich nette Geste, die meiner Meinung nach gut zu der Sympathie passt, die Hawking für die Leute empfand, die es schwer haben.”

Hawking war am 14. März im Alter von 76 Jahren friedlich in seinem Haus in Cambridge gestorben. Er hatte eine Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems.

(jds)