NACHRICHTEN
28/08/2018 21:44 CEST | Aktualisiert 29/08/2018 11:10 CEST

Starkregen: Hier drohen in Deutschland bald Unwetter und Überschwemmungen

Es wird nass und ungemütlich.

  • Ab Mittwoch schwingt das Wetter um.
  • Starke Unwetter können in Teilen Deutschlands für Überschwemmungen sorgen.
  • Im Video oben seht ihr, welche Regionen besonders betroffen sind. 

Der Sommer scheint sich langsam aber sicher dem Ende zu neigen. Ab Mittwoch wird es in weiten Teilen Deutschlands extrem ungemütlich.

Es drohen Unwetter und sogar Überschwemmungsgefahr. 

Bis zum Mittag ziehen noch harmlose Wolken in den Westen Deutschlands. Doch dann kommen bereits die ersten Schauer auf, die sich am Nachmittag zu Gewittern entwickeln.

Gewitter und Starkregen am Mittwoch

Bis zum Abend blitzt und donnert es ungefähr auf einer Linie von Hannover bis nach Augsburg. Örtlich entwickeln die Gewitter auch Unwetterpotenzial.

Es kommt zu Starkregen. Dort, wo viel Regen fällt, drohen örtlich Überschwemmungen.

Der Unwetterschwerpunkt liegt im Südwesten, aber auch im Westen und in der Mitte sind Unwetter möglich.

Auch am Donnerstag regnet es

In der Nacht zu Donnerstag schwächen sich die Gewitter ab und ziehen als Schauer oder Regen weiter nach Osten. Bis zum Morgen regnet es von Rügen bis nach München. 

Im weiteren Verlauf des Tages zieht der Regen am Vormittag nach Osten ab. Es kommt nur noch vereinzelt zu Schauern. Die Temperaturen sinken und liegen dann nur noch zwischen 19 und 24 Grad.

Auch aktuell: Kfz-Steuer, Lampen und Möbelkauf: Was sich zum 1. September 2018 ändert

Freitag weitesgehend trocken

Der Freitag zeigt sich kühl, dafür trocken. Nur der Süden hat Pech - hier regnet es bis zum Samstag durch. Am Wochenende wird es wieder wärmer. Am Sonntag erwartet uns ein Sommertag bei bis zu 28 Grad im Westen.

Die besten Vorhersagen finden sie auch auf Weather.com.

(lp)