NACHRICHTEN
29/05/2018 05:30 CEST | Aktualisiert 29/05/2018 15:39 CEST

S.P.L. Sørensen auf Google Doodle: Was der ph-Wert anzeigt

Søren Peter Lauritz Sørensen definierte die ph-Skala.

Sudo2 via Getty Images
Sauer, neutral oder basisch – der ph-Test zeigt es. Im Google Doodle könnt ihr euer Wissen testen.
  • S.P.L. Sørensen hat die ph-Skala definiert.
  • Erinnert ihr euch noch, was sauer und was basisch ist?

Säure oder Base? Der Biochemiker Søren Peter Lauritz Sørensen, auch S.P.L. Sørensen genannt, hat der Welt eine Skala hinterlassen, die heute grundlegend für die Unterscheidung ist. Er hat den ph-Wert definiert.

Der Suchmaschinen-Riese Google ehrt den Dänen nun mit einem lehrreichen interaktiven Doodle.

Wer am Dienstag auf der Logo klickt, kann sein Wissen – oder mindestens – dein Bauchgefühl testen. Welchen ph-Wert haben die verschiedenen Gemüse-Sorten?

Der ph-Wert: Was war das noch einmal?

Die Skala stammt von Sørensen – und reicht von 0 bis 14.

  • In der Mitte liegt Wasser, mit einem ph-Wert von 7 gilt es als neutral.

  • Am einen Ende ist zum Beispiel Zitronensäure anzusiedeln. Sie hat einen Wert von 2,4. Dass Zitronensäure sauer ist, weiß jeder aus Erfahrung.

  • Auf der anderen Seite liegen basische Produkte. Der Klassiker ist die Natronlauge. ph-Wert 14.

Chemiker können diesen Wert von allen Flüssigkeiten bestimmen. Hierfür mischen sie einen Indikator in die Flüssigkeit. Dieser verfärbt sich dann entsprechend. Anhand der Farbe können die Experten den Wert benennen.

Interessantes Google Doodle: Wie Maria Reiche die Nazca-Linien schützte

Was steckt dahinter? Der ph-Wert definiert den Charakter einer Flüssigkeit, genauer gesagt die Aktivität der Wasserstoffionen.

Ist dieses positiv (H+), ist die Flüssigkeit sauer. Ist es negativ geladen, spricht man vom Hydroxidion (OH-), liegt eine Base vor.

Seit 1909 bildet die Skala von Sørensen diese Aktivität ab. Die ph-Skala ersetzte den Farbwechsel-Test.

Übrigens: Diesen Durchbruch errang Sørensen am Carlsberg-Labor, das an der gleichnamigen dänischen Brauerei angeschlossen war.

Søren Peter Lauritz Sørensen: Wer ist das eigentlich?

S.P.L. Sørensen kam 1868 als Sohn von Kleinbauern in Havrebjerg, nahe Slagelse, zur Welt. Er studierte zunächst Medizin, dann Chemie in Kopenhagen, später promovierte er.

1901 kam er an Carlsberg-Labor – erhielt dort auch eine Professur, bei der ihn seine Frau unterstützte. 1939 starb Sørensen.