BLOG
18/02/2018 18:57 CET | Aktualisiert 18/02/2018 18:57 CET

Spielerisch lernen

pablo

Das Spielen dient Erwachsenen zum Ausgleich und zur Entspannung im Alltag. Es ist aber auch ein Erfolgsgeheimnis – so etwa bei Steve Jobs, dem 2011 verstorbenen Apple-Gründer und iPhone-Erfinder, dessen Credo: „Bleibt hungrig, bleibt tollkühn!“ mit einer Lust am Spiel zu erklären ist. Doch wie gelingt die Verbindung zwischen Spielen und Lernen?

Eine Möglichkeit, sich spielerisch weiterzubilden, bieten sogenannte MOOCs. MOOC steht für „massive open online course“ und bezeichnet einen modernen Videokurs mit Online-Interaktion und digitalen Prüfungen. „Massive open“ bedeutet übersetzt, dass der Kurs für viele Teilnehmer gleichzeitig gedacht ist und die digitale Interaktion im Vordergrund steht. Das heißt, dass Beiträge kommentiert und eigene Fragen von den Lernenden gestellt werden können. Der Spaßfaktor ist durch die Benutzeroberfläche gegeben, da man als Teilnehmer immer genau sieht, welche Inhalte des Kurses bereits geschafft sind. Die ständige Rückmeldung führt dazu, dass man leicht dranbleibt und – wie bei einer spannenden Serie – auch die nächste Folge anschauen möchte.

Spaßfaktor durch Video-Online-Kurse

Eine sehr bekannte globale Plattform für diese Video-Online-Kurse ist Udemy. Auf dieser Seite bieten Experten inzwischen mehr als 55.000 Kurse an, mit deren Hilfe Nutzer sich neue Fertigkeiten aneignen können. Dabei umfasst das Angebot ganz unterschiedliche Kategorien an Kursen: Sprachen wie Chinesisch sind hier erlernbar, aber auch Programmiersprachen wie Java.

Podcasts

Podcasts sind wie Radiosendungen allerdings ohne eine feste Sendezeit. Praktisch, denn so kann man jederzeit und überall Folgen anhören und herunterladen. Hier ein Beispiel für einen bekannten Podcast: Norman Glaser erklärt als Strategieexperte für digitale Markenführung und Kommunikation in seinem Podcast „Digital Thinking“

Mentales Muskelstrecken auf Apps

Ebenfalls gut geeignet, um die eigenen grauen Zellen zu trainieren, sind Apps, die auf spielerische Art die eigenen Fähigkeiten austesten. Dabei gibt es eine große Bandbreite: Stressabbau mithilfe von „Personal Zen“ , über IQ-Tests für unterwegs mit „NeuroNation-Fitness for your brain“ bis hin zur „Fit Brains“– App , die rund 360 unterschiedliche Übungen und Trainingseinheiten anbietet.

Dieser Artikel erschien in Original-Länge auf Wagen-Eins, dem Geschäftskunden-Magazin der Deutschen Bahn: https://wagen-eins.de/weiterkommen/spielerisch-lernen/