LIFE
14/08/2018 16:46 CEST | Aktualisiert 14/08/2018 16:53 CEST

Spektakuläre Rettung am Hochzeitstag: Polizei zieht Braut aus Auto

Das Hochzeitsauto ist durch den starken Regen steckengeblieben.

Bogota Police Department
Die Braut blieb trotz Regen trocken. 
  • Ein Hochzeitsauto ist wegen starken Regens auf einer überfluteten Straße stecken geblieben.
  • Die örtliche Polizei rückte mit einem Militärauto an und rettete die Braut über das Sonnendach der Limousine. 

Jede Braut wünscht sich diesen einen besonderen Tag, der ihr immer ein Lächeln auf ihr Gesicht zaubern wird, wenn sie sich auch nach Jahren daran zurückerinnert. Doch in der Realität stellen sicherlich die meisten Frauen fest, dass eine Traumhochzeit oft von vielen kleinen Patzern gezeichnet ist. 

Die Amerikanerin Sabrina Torens wird sich auch an ihren Hochzeitstag mit einem erleichterten Lächeln zurückerinnern. Denn sie wurde von einem Polizisten in strahlender Rüstung gerettet. 

Limousine blieb im Regen stecken

Eigentlich hätte es ein milder Samstagabend werden sollen. Knappe 24 Grad sagte der Wetterbericht für den US-Bundesstaat New Jersey voraus. Doch die leichten Wolken entwickelten sich im Verlauf des Abends zu einem heftigen Gewitter, gefolgt von starken Regengüssen. 

Genau zu diesem Zeitpunkt befand sich die frisch verheiratete Sabrina Torens mit ihrem Mann Connor Reilly und zwei Freunden in einer schwarzen Limousine. Was dann passierte, beschrieb die örtliche Polizei, das Bogota Police Department, in einem rührendem Facebook-Post.  

Mehr zum Thema:Paar veröffentlicht Hochzeitsfoto – doch alle achten nur auf ein Detail im Hintergrund

Demnach überraschte der Platzregen das Liebespaar und das Hochzeitsauto blieb mitten auf einer Kreuzung stecken, zur Hälfte überflutet von den Wassermassen. Verzweifelt setzte die Hochzeitsgesellschaft einen Notruf bei der Polizei ab. 

Als diese hörten, dass ein frisch vermähltes Ehepaar an ihrem Hochzeitstag im Regen feststeckt, rückten die Beamten mit einem speziellen Fahrzeug an, um die Braut und ihren Bräutigam zu retten.

Braut wird aus Sonnendach gezogen

Zwar kamen die Polizisten nicht auf weißen Rössern angeritten, doch ihre spezielle Ausrüstung sorgte für ein glückliches Ende. Sie fuhren mit einem Militärfahrzeug, dem Humvee, vor, der für extreme Wetterbedingungen besser geeignet ist. 

Türe an Türe geparkt, kletterte einer der Beamten über das Autodach und stützte seine Beine zwischen Limousine und Humvee.

Die Braut zog er dann über das Sonnendach des Hochzeitsauto heraus und ließ sie samt Hochzeitskleid und weißer Schuhe in den sicheren Geländewagen hineinklettern.

Und, wer hätte es gedacht, trotz spektakulärer Rettungsaktion und vorherigem Gewitter blieb ihr gesamtes Outfit trocken und sauber.

Die vierköpfige Hochzeitsgesellschaft konnte schließlich aus dem gestrandetem Auto nach und nach gerettet werden und die frisch Vermählten unversehrt in ihre Flitterwochen starten. 

“Glücklicherweise konnten wir dem Paar über ihre erste schwere Zeit hinweghelfen”, scherzte der Einsatzleiter Daniel Maye in dem Facebook-Post. 

Er würde sich gerne nach den beiden Eheleuten erkunden, sobald sie von ihren Flitterwochen zurück seien. Maye schlussfolgerte, dass die Rettungskation auch etwas Gutes gehabt habe: “Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes und etwas Blaues. Diese Braut hat ihr “Blaues” von unseren Beamten in blau bekommen.”

(amr)