NACHRICHTEN
05/07/2018 18:05 CEST

Sohn ist zu faul, einen Job zu suchen – dann ruft der Vater die Polizei

Innerhalb einer Woche hatte der Vater zwei Mal den Notruf gewählt.

  • Ein Vater hatte es satt, dass sein Sohn arbeitslos ist und nur auf dem Sofa rumhängt.
  • Aus diesem Grund rief er die Polizei – und das gleich zwei Mal.
  • Oben im Video seht ihr eine Kampagne der Polizei, die vor falschen Notrufen warnen soll: Diese Notrufe sind so daneben, dass die Anrufer eine Strafe verdient haben.

Es ist ein Vorfall, der Kopfschütteln auslöst. Ein Mann aus Lincolnshire in England hat die 999 angerufen, die Nummer für einen polizeilichen Notruf.

Und das, weil sein Sohn nur auf der Couch liegt und zu faul ist, sich einen Job zu suchen

Wie die Lincolnshire Polizei berichtet, habe der Vater innerhalb einer Woche sogar zwei Mal den Notruf gewählt. Sein Kind sei niedergeschlagen, weil es keinen “passenden Job” finde. 

Auf Twitter hat sich die Polizei zu dem Vorfall geäußert und stellt klar: “Das ist definitiv nicht die vorhergesehene Verwendung einer Notrufleitung. Merkt euch das!”

Mehr zum Thema: Brite wählt Notruf – dann erkennen Rettungskräfte seinen perfiden Plan

Sam, eine Mitarbeiterin in der Notrufzentrale der Lincolnshire Polizei, sagt der britischen Zeitung “Metro”: “Egal wie dringend ihr wollt, dass euer Kind einen Job hat – ein Anruf bei der Polizei ist nicht die richtige Lösung.”

► Wie ihr auch oben im Video sehen könnt, gehen bei der Polizei in Deutschland ebenfalls falsche Notrufe ein

“Der Ladenbetreiber will meine Pfandflaschen nicht annehmen, der muss sie doch zurücknehmen” und “Können Sie mich bitte morgen um 6 wecken? Mein Wecker ist so leise”, sind nur einige der absurden Anrufe. 

Diese werden unter dem Hashtag #NoNotruf auf sozialen Netzwerken veröffentlicht und sollen auf den korrekten Gebrauch der Notrufzentrale hinweisen.

(ame)