ENTERTAINMENT
14/04/2018 20:43 CEST | Aktualisiert 14/04/2018 20:45 CEST

Sie sieht aus wie Mitte 20 – doch dieses Model ist schon Oma

Schönheit vor Alter?

Screenshot
Gina Stewards behauptet, dass sie kein Botox benutzt. 
  • Das Model Gina Stewarts will auf das Cover der “Maxim” in Australien
  • Sie hat sich schon gegen Hunderte Kandidatinnen durchgesetzt – und das obwohl sie viel älter ist als diese

Gina Stewarts hat vier Kinder, eine kleine Enkelin – und steht kurz davor, auf dem Cover der Männerzeitschrift “Maxim” in Australien zu landen. 

Stewarts steht im Finale um den Titel “Miss Maxim Australia 2018” – und hat sich dafür schon gegen Hunderte angehende Models durchgesetzt, die um einiges jünger sind als sie. 

“Ich finde, dass man in Würde altern sollte” 

Denn Stewarts ist bereits 47.

Ihre Kinder sind 27, 25, 23 und vier – und erst vor 10 Monaten kam ihre Enkelin dazu.

► Ansehen tut man das Stewarts aber kaum, wie sich auf ihrem Instagram-Profil sehen lässt

Stewart behauptet in einem Interview mit der britischen Zeitung “Daily Mail”: “Ich benutze kein Botox oder Faltencreme. Ich finde, dass man in Würde altern sollte.” 

► Der einzige Eingriff in ihren Körper sei eine Brustvergrößerung vor zehn Jahren gewesen, beteuert sie. 

“Steht zu eurem Alter und euren Kurven” 

“Es gibt kein Geheimnis”, sagte Stewart zur “DailyMail”. “Ich finde, dass jeder schön ist.” 

Mehr zum Thema: Schwedisches Model wurde früher gemobbt – wegen des Körperteils, das es berühmt gemacht hat

► Sie mache bei dem “Maxim”-Wettbewerb nicht mit, weil sie Aufmerksamkeit wolle – die hasse sie sogar.

Stattdessen sagt Stewart: “Ich will nur Frauen inspirieren, sich nicht gegenseitig zu zerfleischen. Steht zu eurem Alter und euren Kurven, es bringt euch nicht um.” 

Falls sie tatsächlich auf dem Cover der australischen “Maxim” landet, will Stewart das Geld nicht selbst behalten, sondern es einer Freundin schenken, die einen Schlaganfall hatte.