NACHRICHTEN
09/07/2018 13:48 CEST | Aktualisiert 09/07/2018 13:50 CEST

München: 21-Jährige von Instagram-Bekanntschaft vergewaltigt

Wie der Täter an die Adresse der Frau kam, ist nicht bekannt.

Tim Robberts via Getty Images
Eine 21-Jährige ist von einem Mann vergewaltigt worden, den sie aus dem Internet kannte. 
  • Eine Münchnerin wurde in ihrer Wohnung von einem Mann vergewaltigt, den sie aus dem Internet kannte. 
  • Jetzt ist die Polizei auf der Suche nach dem Täter.

Eine 21-jährige Münchnerin meldete sich bei der Polizei, nach dem sie am vergangenen Mittwochabend von einem Mann vergewaltigt worden war, den sie bis dahin nur online über die Social-Media-Plattform Instagram kannte.

Die Polizei München berichtet, der Mann habe an der Tür der jungen Frau geklingelt und sei eingelassen worden - obwohl die beiden sich nie zuvor begegnet waren. Eine Verabredung sei nicht vereinbart gewesen.

► Wie der Mann an die Adresse der Auszubildenden gekommen war, ist bislang unbekannt, denn die beiden hatten sich zuvor nur online ausgetauscht. 

Mehr zum Thema: Frau im Zug zeigt, was ihr tun könnt, wenn ihr sexuelle Belästigung seht

Täter bedrohte die junge Frau mit einem Taschenmesser

In der Wohnung bedrohte er die Münchnerin mit einem Taschenmesser, zwang sie, sich auszuziehen und fesselte ihre Arme.

Die Polizei berichtet in einer Pressemitteilung, dass die junge Frau körperlich unterlegen gewesen sei und sich nur verbal wehren konnte: 

“Unter Vorhalt eines Taschenmessers wurde die Frau eingeschüchtert und entkleidet. Das Taschenmesser wurde anschließend beiseitegelegt und die 21-Jährige an den Armen auf nicht bekannte Weise fixiert. Der Mann konnte ihr dadurch mehrere Finger vaginal einführen.”

► Kurz darauf führte der Mann laut Polizei ungeschützten Geschlechtsverkehr mit ihr aus. Danach verließ er die Wohnung in eine unbekannte Richtung.

Mehr zum Thema: München: Mann greift Frau unter den Rock – Freunde filmen den Übergriff

Die Frau befand sich in einem schlechten Zustand

Die 21-Jährige befand sich laut Polizei in einem schlechten gesundheitlichen Zustand, was die Vernehmung erschwerte. Eine konkrete Personenbeschreibung sei dadurch nicht möglich gewesen.

► Dennoch konnte der Mann alias “Norbert” wie folgt beschrieben werden: Etwa 190 cm groß, zwischen 40 und 42 Jahre alt, normaler Statur, braune Augen, weder Bart noch Brille.

Bisher gibt es noch keine weiteren Details. Die Polizei München ermittelt weiter in diesem Fall. 

(glm)