LIFESTYLE
18/05/2018 10:03 CEST | Aktualisiert 18/05/2018 10:12 CEST

Sex wieder genießen: Diese Sexspielzeuge sollen Missbrauchsopfern helfen

Die Sextoys sind nicht hautfarben, nicht penetrierend und nicht phallusförmig.

mapodile via Getty Images
Die Spielzeuge bieten den Frauen die Möglichkeit, sich ohne Druck wieder selbst zu erfahren. (Symbolbild)
  • Die holländische Designerin Nienke Helder hat Sexspielzeuge speziell für Missbrauchsopfer entwickelt.
  • Sie möchte missbrauchten Frauen damit helfen, wieder Spaß beim Sex zu haben.

Nach einem sexuellen Übergriff sind Nähe und Intimität für die meisten Missbrauchsopfer Stressfaktoren. Herauszufinden, wie ein gesundes und lustvolles Liebesleben für sie wieder funktionieren kann, ist schwierig. Zudem sind die Frauen auf ihrem Weg dahin oft allein.

► Die holländische Designerin Nienke Helder möchte den Frauen mit einer neuen Sexspielzeug Kollektion helfen, Sex wieder genießen zu können.

“Die Spielzeuge bieten einen Weg, die eigene sexuelle Heilung zu erforschen”, sagte Helder gegenüber der britischen Tageszeitung “The Guardian”. Bei der Entwicklung ihre Spielzeuglinie schöpfte sie auch aus eigenen Erfahrungen. 

Sexual Healing 

Die Pferdehaar-Bürste, aus ihrer Kollektion “Sexual Healing” soll den Körper wieder an Berührungen und Kitzeln gewöhnen, ein kleiner Spiegel ist zum Anschauen des Intimbereichs gedacht.  

Mehr zum Thema: Experten sagen: Diese 12 Sexspielzeuge werden dein Leben verändern

Eine Art Stab, der vibrieren kann, wenn die Muskeln sich versteifen und ein bohnenförmiger Sensor, der aufleuchtet, wenn man zu schnell atmet, soll den Frauen die Vorgänge ihres Körpers wieder bewusst machen. “Das kann helfen zu verstehen, in welchen Situationen der Körper reflexartig reagiert”, erklärt die Designerin.

Aber sie ist nicht die einzige, die den Bedarf erkannt hat. Die britische Organisation “My Body Back Project” veranstaltet bereits seit Jahren das Café V, in dem sich Missbrauchsopfer über ihre sexuellen Erfahrungen und ihren Weg zur Heilung austauschen können.

Unterstützt werden sie auch von Sh! Women’s Erotic Emporium, einem britischen Sexshop, dass sich auf Frauen spezialisiert hat und sie ebenfalls aufklärt und fördert.

► Renée Denyer, die Shop-Managerin, betonte gegenüber dem “Guardian”, welche wichtige Rolle diese Erfahrungen und das Spielzeug für die Frauen innehaben.

“Missbrauchsopfern und Opfern von Vergewaltigungen wurde ihr Körper weggenommen. Wenn Frauen nach der Therapie wieder bereit sind, über Sex nachzudenken, gibt es niemanden an den sie sich wenden könnten. Also haben wir diesen Raum geschaffen.”   

Die Spielzeuge, die für die Opfer in Frage kämen, seien zumeist nicht hautfarben, nicht penetrierend und nicht phallusförmig.

Mehr zum Thema: “War schließlich ein Tinder-Date”: Mann soll Frau vergewaltigt haben, kommt aber ohne Strafe davon

Das Wichtigste daran sei, dass es den Frauen erlaubt, Sex wieder auf eine gesunde Art zu erfahren, in einem sicheren Umfeld und ohne den zeitlichen oder körperlichen Druck, der von einem Partner ausgehen könne.

(kap)