ENTERTAINMENT
16/07/2018 12:55 CEST

“Schwiegertochter gesucht”-Kandidat beichtet: “Heirat war ein Fehler"

“Ich habe meine letzte Frau nach drei Tagen geheiratet. Also am Freitag kennengelernt und am Montag geheiratet.”

MG RTL D
Der neue Kandidat Guido sucht bei "Schwiegertochter gesucht" nach seiner Traumfrau.
  • Bei “Schwiegertochter gesucht” suchen Singles wieder nach der großen Liebe.
  • So auch Kandidat Guido – er erklärte in der Folge am Sonntag, wieso es keine gute Idee war, nach nur drei Tagen zu heiraten.

“Schwiegertochter gesucht”-Kandidat Guido möchte mit der Hilfe von Moderatorin Vera Int-Veen seine Traumfrau finden. Er sucht in der Dating-Show auf RTL seine große Liebe. 

Und dass, obwohl Guido offenbar in der Vergangenheit nicht allzu gute Erfahrungen mit seinen bisherigen Partnerinnen gemacht hat, wie er in der Folge am Sonntag erzählte.

Ich habe meine letzte Frau nach nur drei Tagen geheiratet. Also am Freitag kennengelernt und am Montag geheiratet”, sagte er.

“Schwiegertochter gesucht”-Kandidat Guido hatte kein Glück bei den Frauen

Guido bezeichnet seine Heirat nun als “großen Fehler”. Die Beziehung hielt nicht lange. Auch sonst hätten die Frauen es nicht ernst mit ihm gemeint, so Guido.

Er sagte bei “Schwiegertochter gesucht”, dass er “von Frauen leider oft ausgenutzt” worden sei. “Aber die Hoffnung auf die große Liebe ist nicht verloren”, fügte er noch schnell hinzu.

Deshalb will er es in der Kuppel-Show jetzt besser machen und sich bei der Partnerwahl Tipps von Moderatorin Vera Int-Veen holen.

Hohe Anforderungen an seine potenzielle Liebe habe er nicht. Nur diese Merkmale sind ihm wichtig: “Meine Traumfrau sollte genauso spontan und unternehmungslustig sein wie ich.”

(lm)