ENTERTAINMENT
10/12/2018 10:43 CET | Aktualisiert 10/12/2018 12:21 CET

"Schlag den Star": Sarah Lombardi rechtfertigt Eklat-Auftritt – Zuschauer wüten

Fans zu Sarah Lombardi: “Sowas Unverschämtes und Eingebildetes ist mir schon lange nicht mehr aufgefallen.”

  • Sängerin Sarah Lombardi und Rapper Eko Fresh sind am Samstag bei “Schlag den Star” gegeneinander angetreten. 
  • Nach der Pleite von Lombardi sind die Zuschauer auf die Sängerin losgegangen. Der Vorwurf: Sarah Lombardi sei eine schlechte Verliererin.
  • Im Video oben seht ihr, wie schlimm die “Schlag den Star”-Pleite für Sarah Lombardi war.

Am Samstagabend sind Sarah Lombardi und Eko Fresh in einer neuen Folge “Schlag den Star” gegeneinander angetreten. 

Erstmals kämpfte bei dem ProSieben-Kultformat auch eine Frau gegen einen Mann. Zu Beginn der Show hatte sich Sarah noch gewünscht, nicht “Hochhaus” zu verlieren. Daraus wurde allerdings nichts. 

Denn obwohl der Rapper bei Spielen, die Sportlichkeit und Ausdauer verlangten, nicht besonders glänzte, war er Sarah in Sachen Allgemeinwissen und Geschick oft weit voraus. 

Eko Fresh freute sich über den Sieg, Sarah Lombardi gab sich beleidigt

In zehn Spielen zog Sarah den Kürzeren und konnte nur zwei Runden für sich entscheiden. Eine herbe Niederlage für die ehemalige Frau Pietro Lombardis Seite: Das zeigte sich auch in ihrem Verhalten nach dem Finale.

Während sich Eko Fresh über den Sieg freute und die 26-Jährige für ihren Einsatz sogar noch lobte, würdigte Sarah Lombardi den Rapper keines Blickes.

Erst nach der Sendung äußerte sie sich zu Eko Fresh und begründete ihr Verhalten in einem Post auf Instagram. Dort schrieb sie:

“Meine Nerven liegen immer noch blank. Eko hat den Sieg wirklich verdient und ich gratuliere. Ich glaube, man kann sich kaum vorstellen, wie aufgeregt man ist und unter welchem Druck man steht. Ich war im ersten Moment schon sehr enttäuscht, weil ich mich über mich selber geärgert habe. Aber trotzdem war es ein toller Abend.”

Die Erklärung wollten ihr einige Zuschauer allerdings nicht abkaufen. Eine fand das Wort “Druck” nicht passend. Schließlich habe sich Sarah Lombardi freiwillig für das TV-Format entschieden.

Zuschauer ätzen gegen Sarah Lombardi: “Ich bin entsetzt von deinem Verhalten. Wie kann man nur so schlecht verlieren?”

Andere fanden ihr Verhalten einfach nur daneben. Eine Nutzerin schrieb: “Sowas Unverschämtes und Eingebildetes ist mir schon lange nicht mehr aufgefallen. Scheiß egal, wie viel Geld dahinter steckt, gönn das Geld deinem Kollegen. Da hat man ihr wahres Gesicht erkannt.”

Und auch ein anderer fand das Verhalten der 26-Jährigen einfach nur kindisch:

 “Da hat sie mal wieder ihr wahres Gesicht gezeigt, so unhöflich und respektlos was sie abgezogen hat. Eko hat sie getröstet, war immer nett und sie benimmt sich wie ein Kind, dass keine Erziehung genossen hat.

Ein Zuschauer wurde ausfällig und beschimpfte Lombardi als “Heuchlerin”. Zudem schrieb dieser: “Ich bin entsetzt von deinem Verhalten. Wie kann man nur so schlecht verlieren?”

Immerhin merkte einer an, dass es bereits oft Fälle gegeben hätte, bei denen mal einer beleidigt gewesen wäre. Daher könne er die Reaktion von Sarah Lombardi nachvollziehen: 

“Selbst Showgrößen wie Stefan Raab haben schon oft gezeigt, dass sie ungern verlieren können. Erwartet man echt, dass man nach einer Niederlage grinsend vor der Kamera steht und einem die Sonne aus dem A**** scheint?”

(kiru)