NACHRICHTEN
30/06/2018 19:20 CEST | Aktualisiert 30/06/2018 19:33 CEST

Schalke-Spieler Amine Harit in tödlichen Autounfall verwickelt

Top-News To Go.

TF-Images via Getty Images
Amine Harit

Schalkes Jungstar Amine Harit ist in Marokko an einem Autounfall beteiligt gewesen, bei dem ein 20-jähriger Mann zu Tode gekommen ist. Der Bundesliga-Club hat Harits Beteiligung an “einem schweren Verkehrsunfall mit einem Todesopfer” dem TV-Sender Sport1 bestätigt.

Demnach soll sich der Vorfall in der Nacht von Freitag zu Samstag in der marokkanischen Hauptstadt Marrakesch ereignet haben. Der Nationalspieler Marokkos soll bei einem illegalen Autorennen teilgenommen und hinter dem Steuer des Unfallwagens gesessen haben. 

Laut einer Mitteilung auf der Vereinswebseite von Schalke 04 stehe Harit “noch immer unter Schock”. Er habe als Fahrer des Unglückswagens keine Möglichkeit gehabt, den tragischen Unfall zu verhindern. Derzeit hält sich der 21-Jährige bei seiner Familie in Marokko auf und wird psychologisch betreut.

“Zuallererst gilt Amines tiefes Mitgefühl ebenso wie das von uns allen beim FC Schalke 04 den Hinterbliebenen des Opfers”, sagt Sportvorstand Christian Heidel. “Wir stehen jetzt in ständigem Kontakt zu Amine.”