NACHRICHTEN
05/03/2018 15:44 CET

S-Bahn-Chaos in München: Ein Fläschchen Nagellack ist der Auslöser

Die Pannenserie geht weiter.

Michaela Rehle / Reuters
Ein kleiner Gegenstand legte die S-Bahn-Stammstrecke in München beinahe lahm.
  • Nagellack stellt die S-Bahn in München vor Probleme
  • Die Pannenserie geht weiter

Ein Fläschchen Nagellack hat für gewaltiges Durcheinander bei der Münchner S-Bahn gesorgt. Die wichtigste Linie der Stadt stand still – ausgerechnet die Verbindung, die von einem zum anderen Ende Münchens führt.

Störung wegen eines Nagellacks

Wie die Lokalzeitung “tz” berichtet, hatte ein Unbekannter um 9 Uhr morgens die Flüssigkeit auf die Lichtschranken geschmiert, die Türen konnten sich daraufhin nicht mehr schließen.

Nach 10 Minuten Wartezeit schaffte es der Lokführer der betroffenen S-Bahn zwar, den Nagellack zu entfernen.

Trotzdem gab es Rückstau und weitere Verspätungen auf der S-Bahn-Stammstrecke.

Die Deutsche Bahn erstattete Anzeige gegen Unbekannt. 

Schon in den vergangenen Tagen hatte die S-Bahn in München jeden Tag den Zorn ihrer Fahrgäste auf sich gezogen. Wegen der niedrigen Temperaturen kam es zu unzähligen Verspätungen und Ausfällen.

Die Zeit der Minusgrade scheint nun zwar vorüber – die Pannenserie aber nicht.

Mehr zum Thema: Städte lehnen Tests für komplett kostenfreien Nahverkehr ab