ENTERTAINMENT
28/09/2018 09:50 CEST

Sänger Ben bei Pro7-"Global Gladiators": "Da wird richtig gebumst"

"Als erstes werde ich Manuel bumsen."

Pro 7
Bei der letzten Challenge knallt es richtig – nicht nur im übertragenden Sinne.
  • Bei der Final-Vorrunde von “Global Gladiators” müssen Rapperin Sabrina Setlur, Sänger Ben und Schauspieler Manuel Cortez gegeneinander antreten.
  • Auf einer schwimmenden Plattform müssen sich die drei gegenseitig ins Wasser stoßen – dabei verbünden sich Ben und Sabrina gegen Manuel. 

Bei “Global Gladiators” auf Pro7 wird es nun ernst: In der fünften Folge der zweiten Staffel kämpfen Rapperin Sabrina Setlur, Sänger Ben und Schauspieler Manuel Cortez um die letzten Plätze im Finale. 

Bei der letzten Challenge knallt es richtig – nicht nur im übertragenden Sinne: Auf einer im Wasser schwimmenden Plattform müssen Ben, Manuel und Sabrina in große Plastik-Blasen schlüpfen und versuchen, sich gegenseitig ins Wasser zu stoßen.

Fair ist die Challenge nicht: Als Leichtgewicht sieht sich Sabrina deutlich im Nachteil und weiß, die beiden Jungs könnten sie problemlos ins Wasser schubsen. 

Mehr zum Thema: Elegant oder sexy? Sabrina Setlur macht den Mix daraus

Ein Glück, dass sie so einen guten Draht zu Ben hat – denn seinen eigenen Worten nach wolle er weder einen Stab, noch einen Stock, noch seinen Fuß gegen Sabrina heben.

Auf Manuel hingegen ist er richtig angefressen: Schon nach der vorherigen Challenge, bei der die Kandidaten sich aus einem Unterwasserkäfig befreien mussten, haben er und Ben übereinander gelästert.

Denn obwohl Ben solche Angst davor hat, unter Wasser zu sein, war er vier Sekunden schneller als den passionierten Taucher Manuel. “Das fickt den jetzt richtig an”, sagt Ben im Vertrauen zu Sabrina.

Und tatsächlich regt sich Manuel einen ganzen Abend lang darüber auf, wieder einmal nicht Erster gewesen zu sein. 

Mehr zum Thema: Wer Erfolg hat, ist unsozialer, zeigt eine Studie

Pro 7
Ben will es Manuel richtig zeigen.

Deswegen verbünden sich Ben und Sabrina gegen Manuel und beschließen, gemeinsam auf ihn loszugehen – Ben sagt:

“Als erstes werde ich Manuel bumsen. Ich will Sabrina ja gar nicht bumsen, ich hab ja eine Frau.”

Da hat Ben nicht nur Witz und Scharfsinn bewiesen, sondern zeigt sich auch von seiner besten Gentleman-Seite: Der Herr wird gepflegt gebumst, die Dame verschont. Welch charmante Wortspiele, welch noble Haltung. 

Manuel meint jedoch: “Ist jetzt auch nicht cool, die Lady runterzuschmeißen.” Anscheinend haben die Kampfhähne bei aller scheinheiligen Political Correctness vergessen, worum es in dieser Sendung wirklich geht – ums Gewinnen.  

Da Manuel jedoch schnell versteht, dass Ben Sabrina wie ein Löwe beschützen wird und sie zu keinem Angriff bereit sein wird, ändert er seine Taktik. Er wolle jetzt doch auf Sabrina gehen.

Ben sagt über Manuels Taktik:

“Dann geh ich als großes Mädchen aufs kleine Mädchen los.”

Als “kleines Mädchen” war die sportliche Powerfrau Sabrina Setlur bisher noch nicht bekannt. Schade, dass sie bei dieser Challenge nun so sehr in diese Rolle gedrängt wird und sich auch drängen lässt.

Mehr zum Thema: 5 Dinge, die Frauen von Männern lernen können, um im Beruf erfolgreich zu sein

Denn, wie Schiedsrichterin und Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang betont – Sabrina ist zwar ein Leichtgewicht, könne aber durch Schnelligkeit und Geschicklichkeit punkten. Von diesen Vorteilen macht sie allerdings wenig Gebrauch und versteckt sich lieber hinter Ben.

Pro 7
Auf dieser schwimmenden Plattform müssen die Gladiatoren gegeneinander kämpfen.

Kein Wunder, dass Sabrina hinterher sagt: “Jetzt fühl ich mich so, als wäre ich durchgeschmuggelt worden”. Die Strategie geht auf: Manuel landet am häufigsten im Wasser, ohne, dass Sabrina viel tun muss – und verlässt “Global Gladiators”.

Ins Finale ziehen neben Ben und Sabrina außerdem ein: Sänger Lucas Cordalis, “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus”-Sieger Joey Heindle und Stuntfrau Miriam Höller.

Nächste Woche geht es beim Finale um alles – oder, um es mit Bens Worten zu sagen:

“Jetzt wird weiter rasiert bis zum Endboss.”

(nmi)