BLOG
19/04/2018 13:30 CEST | Aktualisiert 19/04/2018 13:30 CEST

Samsung Galaxy S9 – lohnt sich der Wechsel?

Die Unterschiede zwischen S8 und S9 – signifikant aber schlank

Vor ein paar Monaten hat Samsung sein neues Flaggschiff der Galaxy-Reihe auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt - zu kaufen ist es seit knappen zwei Monaten. Jedoch hat der koreanische Konzern dieses Mal im Handy zwar vorherige Kritikpunkten am S8 verbessert, jedoch auf große Innovation verzichtet.

https://www.giga.de/
Im Design hat sich zwischen den Galaxy-Generationen nichts getan.

Die Unterschiede zwischen S8 und S9 – signifikant aber schlank

Beim ersten Blick auf das Handy fallen drei Sachen direkt auf:

1. Der Fingerabdrucksensor sitzt mittig

Der wohl größte Kritikpunkt am Galaxy S8 war der unvorteilhaft gesetzte Fingerabdrucksensor, der durch seinen unpraktischen Platz schlichtweg unbenutzbar wurde. Dies ist beim S8 besonders problematisch, da der Iris-Scanner oder die Gesichtserkennung schlichtweg nicht funktionieren – so war man auf den normalen PIN per Zahlenkombination oder Muster angewiesen. Auf innovative Lösungen, wie einen im Touchscreen integrierten Fingerabdrucksensor, verzichtet Samsung jedoch weiterhin.

2. Das Design bleibt gleich

Von vorne sehen das Samsung Galaxy S8 und S9 bis auf minimale Verbesserungen genau gleich aus. Dies ist jedoch nicht zwingend schlecht. Bereits beim S8 imponierten die Koreaner mit einem erstaunlich eleganten Design und sehr viel Bildschirm in Kombination mit hochwertiger Verarbeitung und gut gewählten Materialien. Obwohl in diesem Punkt keine großen Fortschritte gemacht wurden, bleibt das Galaxy S9 aber das schönste Smartphone auf dem Markt.

3. Wahlweise gibt es eine dual-Kamera

Bei der Kamera folgt Samsung dem aktuellen Trend von zwei Kameras. Bei dem plus-Modell findet man so eine zweite Linse. Dadurch kann das Handy zwischen einer Blende von f/1.5 und f/2.4 wechseln und ermöglicht dem Benutzer so bessere Fotos in dunklen Szenen zu schießen - dabei bleibt es bei der gewohnten Auflösung von 12 Megapixeln. Außerdem werden durch die so genannten „Super Speed Dual Pixel“ die Scharfstellung und die Fokussierung von Objekten schneller und präziser. Dies ist besonders bei den verbesserten Slow-Motion-Aufnahmen zu merken, welche mit 960 Frames pro Sekunde aufgenommen werden können.

Zusätzlich dazu wurde auch der Prozessor von einem Exynos 9 Octa 8895 mit 2.30 GHz zu einem Exynos 9 Octa 9810 mit 2.80 GHz geupdatet, was dem neuen Handy ca. 45% mehr Leistung verschaffen soll. Ob das jedoch die überlastete Software unter Kontrolle bringen kann, ist unklar.

Die bei dem S8 bereits zufriedenstellenden oder großartigen Aspekte des Handys wie das Display, der Akku, die Verarbeitung, der Klinkenstecker oder das Zubehör bleiben gleich.

Galaxy S8 als Konkurrent für seinen großen Bruder

Um richtig zwischen S8 und S9 abwägen zu können, muss eine Sache klar gesagt sein: Das Samsung Galaxy S8 ist auch heute noch ein großartiges und fortschrittliches Handy. Durch sein Design und den Bildschirm ist das Handy einzigartig und in seinen Glanzbereichen durch kein anderes Smartphone zu ersetzen. Unterstützt wird dies durch ein enormes Wertigkeitsgefühl bei der Nutzung des Galaxy S8. Allem in allem ist das nun „veraltete“ Galaxy also immer noch ein sehr fortschrittliches Handy bei welchem sich der Kauf besonders bei dem Softwaregeschmack entscheidet.

Das Samsung Galaxy S9 hat zwar wesentliche Kritikpunkte, sowie Leistung und Kamera verbessert, was das Telefon anwenderfreundlicher machen wird. Jedoch hat Samsung noch keinen Schritt in eine vollkommen neue Richtung gemacht. Zu unterscheiden ist das neue Flaggschiff also besonders durch eine optionale neue Kamera und den neu platzierten Fingerabdrucksensor, was beides zwar praktisch und klug gelöst, jedoch nicht besonders innovativ ist.

Eine Kaufempfehlung gibt es nicht

Lohnt sich also momentan ein Kauf des Galaxy S9? – Leider nein.

Besonders, wer bereits ein S8 besitzt, sollte seine Finger von dem neuen Samsung-Flaggschiff lassen. Für einen Neukauf haben sich schlichtweg nicht genügend Sachen am neuen Handy geändert. Und auch, wer sich einfach ein Handy der Galaxy-Reihe kaufen will, sollte sich eher ein S8 kaufen. Dieses ist momentan neu knappe 400€ günstiger als das S9 und kann dafür vergleichsweise viel.

Besonders lohnt es sich jedoch noch ein Jahr zu warten bis man sich ein Samsung-Smartphone kauft. Beim Galaxy S10 kann man mit viel innovativer Technik im Telefon rechnen. Es lohnt sich also noch ein Jahr zu warten, um keine interessante Innovation zu verpassen und nicht bereits jetzt schon verhältnismäßig viel Geld für ein neues Telefon auszugeben, wenn das darauffolgende Modell deutlich mehr bieten wird. Hoffen kann man bei dem S10 auf einen integrierten Fingerabdrucksensor, noch mehr Bildschirm sowie verbesserte künstliche Intelligenz mit Bixby.