NACHRICHTEN
30/07/2018 12:09 CEST | Aktualisiert 30/07/2018 13:03 CEST

Polizei und Feuerwehr rücken an: Saarländer hört Klopfgeräusche aus Sarg

Es stellte sich als Fehlalarm heraus.

Gaschwald via Getty Images
Ein Saarländer hat geglaubt, Klopfgeräusche aus einem Sarg gehört zu haben.
  • Ein 56-jähriger Saarländer hat aus einem Grab auf einem Friedhof Klopfgeräusche wahrgenommen.
  • Daraufhin alarmierte der Mann den Notruf.

Auf einem Friedhof im Ort Losheim im Saarland sind am Sonntag Polizei und Feuerwehr angerückt.

Der Grund: Ein 56-Jähriger hatte angeblich Klopfgeräusche aus einem der Gräber gehört.

Wie die Polizei am Montag berichtete, habe er aus Sorge, dass jemand lebendig begraben sei, den Notruf gewählt.

Bei den Klopfgeräuschen handelte es sich um einen Fehlalarm

Daraufhin rückten Einsatzkräfte mit einem Krankenwagen an und untersuchten das Grab, das erst wenige Tage alt war.

Das Klopfen stellte sich jedoch als Fehlalarm heraus. Die Frau im Grab war bereits seit längerem tot.

Wie die Polizei berichtete, war der Erboden möglicherweise locker, wodurch Steine die Geräusche verursacht haben könnten.

Mit Material der dpa

(ame)