ENTERTAINMENT
19/02/2019 16:58 CET | Aktualisiert 19/02/2019 16:59 CET

Royals: William und Harry brechen seit Wochen Protokoll – die Queen stört es nicht

Prinz Harry und Prinz William wollen sich nicht länger an die Etiquette halten.

WPA Pool via Getty Images
Harry und William halten sich nicht an alle Regeln des britischen Königshauses.
  • Prinz Harry und sein Bruder William halten sich seit Wochen nicht an eine bestimmte royale Regel.
  • Der Queen scheint das ganz egal zu sein.

Im Universum der britischen Royals gibt es bekanntlich viele Regeln und Protokolle, die die Mitglieder des Königshauses brav befolgen sollten. 

Allen voran die Queen zeigt mal um mal, wie man sich als Vorzeige-Royal verhält. Ihrem Beispiel sollten auch ihre Enkel William und Harry folgen. Noch bis vor einige Wochen taten sie das auch. 

Doch mittlerweile wehren sich die beiden Royals gegen die strenge Etiquette. Immer häufiger zeigen sie sich bei öffentlichen Auftritten leger gekleidet, wie Royal-Experte William Hanson in der britischen Tageszeitung “Daily Mail” feststelte.

Herzogin Meghan könnte ein Grund dafür sein

Die royalen Brüder lassen fortan die Krawatten zu Hause. Als Grund für diese Stilwandlung nannte Hanson unter anderem den Einfluss von Herzogin Meghan. Er habe sich ihrem lässigen Stil angepasst. 

Clive Mason via Getty Images
Herzogin Meghan und Herzogin Kate beim Wimbledon Finale 2018. 

Aber auch aus einem anderen Grund sind die Prinzen nicht ganz so streng bei der Kleiderordnung. “Aufgrund ihres jungen Alters besuchen die Prinzen William und Harry weniger formelle oder aktivere, sportliche Veranstaltungen.” Je nach Event entscheiden sich die Brüder dann, welche Kleidung gerade angebracht ist, erklärte der Royal-Experte. 

Der Queen ist es egal

“Die Monarchie muss immer vorsichtig sein. Auf der einen Seite möchte die Öffentlichkeit, dass sie königlich sind. Auf der anderen Seite wollen sie sich mit ihnen verbunden fühlen”, sagte William Hanson.

Er merkte außerdem an, dass die Royals den Bürgern das Gefühl geben sollten, als wären die Mitglieder des Königshauses nur eine etwas schimmerndere Version des Durchschnittsbürgers.

 

WILLIAM WEST via Getty Images
Harry und Meghan vor einigen Wochen in Australien.

“Es ist immer wichtig, Royal oder nicht, dass alle Gäste so aussehen, als wären sie Teil derselben Veranstaltung”, sagte er.

Außerdem ist er sich sicher, dass die Queen gegen diesen kleinen Regelbruch nichts hat. In der Regel würden Royals sich sogar bei sportlichen Veranstaltungen formell mit Krawatte schmücken: “Ich denke die Queen wird das legere Auftreten der Prinzen nicht stören, solange es zur Veranstaltung passt.”

Bei abendlichen und kirchlichen Veranstaltungen sollte die royale Etiquette jedoch wieder eingehalten werden.

 

(vw)