ENTERTAINMENT
02/12/2018 09:51 CET | Aktualisiert 02/12/2018 17:31 CET

Royals: Meghan soll Kate und eine Angestellte zum Weinen gebracht haben

Wegen Meghan sollen bereits viele Tränen geflossen sein.

  • Herzogin Meghan soll bei einer Kleiderprobe kurz vor ihrer Hochzeit ihre Schwägerin Kate zum Weinen gebracht haben. 
  • Jetzt kommt heraus: Auch ihre persönliche Assistentin brach wegen Meghan in Tränen aus. 
  • Im Video oben äußert sich Kate nach einem angeblichem Streit der Royals erstmals über Meghan und Harry.

Derzeit kursieren Gerüchte über einen bösen Streit der beiden Herzoginnen Meghan und Kate. Immer wieder melden sich Insider zu Wort und bringen bisher unbekannte Dinge ans Licht. 

Nur wenige Woche nach der Traumhochzeit von Harry und Meghan im Mai sollen drei enge Palastangestellte der beiden gekündigt haben. Eine davon war Melissa Toubati, die als persönliche Assistentin von Meghan angestellt war. Nur sechs Wochen nach ihrer Einstellung soll sie bereits ihren Job geschmissen haben. 

Die britische Zeitung “Mirror” will nun die Gründe für den schnellen Abgang kennen. Ein Insider soll der Zeitung gesagt haben:

“Meghan setzte sie unter Druck und am Ende wurde es ihr einfach zu viel. Melissa hat sehr viel in Kauf genommen. Aber Meghan stellte viele Anforderungen an sie und es endete mit Tränen.”

Meghan bringt die Menschen um sie herum zum Weinen

Melissa ist nicht die einzige, die Meghan zum Weinen gebracht haben soll. Wie verschiedene Medien berichten, soll auch Kate wegen Meghan in Tränen ausgebrochen sein. Der Anlass sei eine Kleiderprobe von Kates Tochter Charlotte gewesen, die nur kurz vor der großen Hochzeit im Mai stattgefunden habe. Warum genau Kate geweint haben soll, ist nicht bekannt.

Es soll jedoch damit zu tun haben, dass Prinz Harry Meghan jeden Wunsch erfüllen wolle. “Was Meghan will, bekommt Meghan“, soll er gesagt haben. Damit soll er nicht nur Kate, sondern auch die Queen erzürnt haben. 

Hinsichtlich Meghans Angestellter sagte der Insider noch: 

“Melissa ist absolut professionell und fantastisch in ihrem Job. Aber die Dinge stiegen ihr zu Kopf und es war für beide einfacher, getrennte Wege zu gehen.”

Die 39-jährige Melissa hat vor ihrer kurzen Anstellung von Meghan für den Musiker Robbie Williams und seine Frau Ayda Field gearbeitet.

(ame)