ENTERTAINMENT
07/10/2018 13:31 CEST | Aktualisiert 07/10/2018 13:42 CEST

Royals: Meghan Markles Schwester mit Säure-Attacke bedroht – Flucht aus London

Außerdem wurde sie übel beschimpft.

Anwar Hussein via Getty Images
  • Meghan Markles Schwester Samantha ist nach London gereist, um sich bei der Herzogin zu entschuldigen.

  • Doch Fans der Royals beschimpften sie und drohten Samantha Markle so sehr, dass sie frühzeitig abreisen musste.

Eigentlich sollte es ein Versöhnungsbesuch werden – doch daraus wurde nichts. Meghan Markles Schwester Samantha reiste nach London, um reinen Tisch zu machen.

Sie hatte die Herzogin in den sozialen Medien beschimpft, sie unter anderem einen “Fake” und einen “DuchASS” genannt.

In London wollte Meghan Markles Schwester reinen Tisch machen

Im britischen Fernsehen hatte Samantha Markle erklärt, dass sie verletzt gewesen sei, weil sie nicht zur Hochzeit ihrer Schwester mit Prinz Harry eingeladen wurde.

Dann kündigte die 53-Jährige an, nach London zu reisen, um sich persönlich bei der Ehefrau von Prinz Harry zu entschuldigen. 

“Ich würde ihr sagen, dass vieles Schnee von gestern ist und so viel außer Kontrolle geraten ist, was niemals beabsichtigt war”, sagte sie in einem TV-Interview.

Doch laut “Daily Star” endete der Trip, bevor er richtig begonnen konnte.

In den sozialen Medien wurde sie heftig angefeindet, unter anderem wurde ihr mit einer Säure-Attacke gedroht.

Meghan Markles Schwester: Üble Drohungen

Andere schrieben: “Ich hoffe, jemand wirft sie aus ihrem Rollstuhl und bewirft sie mit Exkrementen”. Meghan Markles Schwester leidet an Multipler Sklerose und sitzt im Rollstuhl.

Also kürzte Samantha Markle den Trip nach London ab, bevor sie ihre Schwester sehen konnte. Ob sich Meghan auf ein Treffen eingelassen hätte, ist ohnehin nicht klar.

(ujo)