ENTERTAINMENT
06/02/2019 10:24 CET | Aktualisiert 07/02/2019 07:59 CET

Royals: Meghan bereitet sich auf Geburt vor – und bricht mit royaler Tradition

Royal Rebel Meghan!

Mark Cuthbert via Getty Images
Meghan wird bald Mutter.
  • Herzogin Meghan erwartet in wenigen Monaten ihr erstes Kind.
  • Um sich auf die Geburt vorzubereiten, möchte sie neben einer Hebamme eine sogenannte Doula einsetzen – und bricht dadurch mit einer royalen Tradition.

Herzogin Meghan und Prinz Harry strahlen momentan um die Wette. Kein Wunder: Schließlich soll ihr erstes Kind Ende April oder Anfang Mai zur Welt kommen. Bei jeder Gelegenheit umfasst die werdende Mutter ihren Babybauch und signalisiert damit, wie groß die Vorfreude auf ihr Kind ist.

Derzeit bereitet sich die Herzogin auf die Geburt des Babys vor – und bricht mit einer Entscheidung mit einer royalen Tradition.

Herzogin Meghan will bei der Geburt eine Doula in Anspruch nehmen

Die 37-Jährige möchte nämlich bei der Geburt neben einer traditionellen Hebamme die Hilfe einer sogenannten Doula in Anspruch nehmen, wie die britische Tageszeitung “Express” berichtete.

Eine Doula ist eine Person, die keine medizinische Ausbildung absolviert hat, den Schwangeren aber vor, während oder nach der Geburt zur Seite steht.

Dabei unterstützen Doulas die Frauen vor allem emotional, leisten bei Bedarf aber auch körperliche Hilfe.

Es wäre das erste Mal seit Jahrhunderten, dass eine Royal eine Doula bei der Geburt ihres Kindes einsetzt.

Es soll bereits feststehen, wer Meghans Doula sein wird

Laut der britischen Tageszeitung “The Sun” gibt es sogar bereits eine Kandidatin, die Meghan während der Geburt betreuen könnte: die dreifache Mutter Lauren Mishcon.

Unter anderem soll sie Prinz Harry beibringen, wie er seiner Frau während der Wehen zur Seite stehen kann.

Lauren Mishcon hat ihre Tätigkeit für das Königshaus bisher nicht offiziell bestätigt. Sie sagte der “Sun”: “Nun, ich darf nicht darüber reden, wer meine Kunden sind.”

Zumindest bestätigte sie, dass sie in der Zeitspanne, in der die Herzogin ihr Kind zur Welt bringt, als Doula beschäftigt sein wird.

Auch wird derzeit noch darüber spekuliert, wo die hochschwangere Meghan wohl ihr Baby zur Welt bringen wird. Einige vermuten, dass sie sich für das St. Mary’s Hospital im Londoner Stadtteil Paddington entschieden haben könnte.

Dort hat nicht nur Herzogin Kate ihre drei Kinder bekommen – auch Prinzessin Diana hat dort William und Harry zur Welt gebracht.

(vw)