ENTERTAINMENT
02/12/2018 11:29 CET | Aktualisiert 02/12/2018 12:59 CET

Royals: "Diktatorische" Meghan stellte vor ihrer Hochzeit absurde Forderung

Sie beschwerte sich über den modrigen Geruch in der Kirche.

  • Herzogin Meghan soll sich über den modrigen Geruch in der St-George-Kirche beschwert haben. 
  • Sie forderte, dass, bevor die Hochzeitsgäste eintreffen, Palastangestellte Lufterfrischer in die Kirche sprühen. 
  • Im Video oben: Nachrichten ab 5 Uhr morgens und neue Regelungen – ist Herzogin Meghan eine Horror-Chefin?

In den vergangenen Tagen kommen immer mehr Details über den Charakter von Meghan Markle ans Licht – und dabei kommt die Herzogin nicht gut weg.

Der 37-Jährigen werden Streitigkeiten mit ihrer Schwägerin Kate und eine unverschämte Behandlung ihrer Angestellten zur Last gelegt.

Wie die britische Boulevardzeitung “Sun” schreibt, hat dieses Verhalten schon vor der Hochzeit mit Prinz Harry angefangen. Ein Insider sagte der Zeitung so, dass Meghan den Geruch in der Kirche, in der sie heiratete, loswerden wollte. Die Zeitung zitiert den Insider: 

“Meghan mochte den Geruch der Kapelle nicht. Dieser war ein bisschen modrig, aber in keiner Weise unangenehm. Meghan wollte, dass das Personal mit Lufterfrischern herumläuft und die Kapelle besprüht, bevor ihre Hochzeitsgäste eintreffen.”

Von dem Personal soll Meghan daher als “diktatorisch” bezeichnet worden sein. 

Meghan mochte der Geruch der Kapelle nicht

Wie die “DailyMail” berichtet, soll das Haushaltspersonal des Buckingham Palastes nicht erlaubt haben, Lufterfrischer in der Kapelle zu benutzen. Wie die Quelle weiter behauptet, soll es dabei schlicht ums Prinzip gegangen sein.

Der Insider sagte:

“Das ist ein Ort, an dem königliche Hochzeiten und Begräbnisse abgehalten werden und sogar verstorbene Könige begraben sind. Ich glaube, dass nie zuvor eine solche Anfrage wie die von Meghan gestellt wurde.”

Es soll dieses Verhalten von Meghan sein, das derzeit zum Zwist in der royalen Familie führt.  

Manche Beobachter glauben gar, zu wissen: Ihre Launen sind der Grund, warum Meghan und Harry bald aus dem Buckingham Palace wegziehen. 

(lp)