ENTERTAINMENT
08/02/2019 11:27 CET | Aktualisiert 09/02/2019 11:22 CET

Royal-Expertin: Meghan wird großen Fehler begehen – "Es wird schief gehen"

Die Herzogin wird an ihrer fortschrittlichen Art scheitern, sagt die Expertin.

  • Herzogin Meghan bringt mit ihrem modernen Charakter frischen Wind in den königliche Familie. 
  • Laut einer Expertin wird sie mit ihrer Art allerdings scheitern.
  • Im Video oben: Ist Meghan eine Gefahr für die britische Königsfamilie?

Herzogin Meghan wird schon seit Beginn ihrer Beziehung zu Prinz Harry mit Lady Diana verglichen. Sie ist, genau wie ihre Schwiegermutter, ein eigensinniger Charakter, bricht mit royalen Traditionen und Regeln und scheint sich dem festgefahrenen Prinzip der Royals nicht anpassen zu können.

Wie die Royal-Expertin Angela Mollard in der TV-Sendung “The Morning Show” sagte, wird Meghan mit dem Versuch, Kreativität und Originalität in die royale Familie zu bringen, einen großen Fehler begehen. Die britische Zeitung “Express” zitiert Mollard:

“Sie ist originell, sie ist kreativ, sie denkt an neue Ideen, sie trägt nicht die Krone und den Schmuck und geht dann zu Tierheimen. Sie überlegt sich, auf neue Wege gewisse Dinge zu tun und ist dabei sehr zielgerichtet.”

Die Royal-Expertin spielt mit dieser Aussage unter anderem auf Meghans und Harrys Besuch einer Wohltätigkeitsorganisation im britischen Bristol an.

Mitarbeiter der Organisation hatten Essenspakete vorbereitet, die später an Prostituierte verteilt werden sollten. Die Herzogin schnappte sich kurzerhand einen Stift und schrieb auf jede einzelne Banane eine Botschaft wie “Du bist etwas Besonderes”, “Du bist mutig” oder “Du bist stark”, darauf. 

Mehr zum Thema:  Royal-Insider verrät – Meghan machte in der Nacht vor ihrer Hochzeit verzweifelten Anruf 

Meghan tickt anders als die üblichen Royals

Die Zeitung zitiert Mollard weiter aus der TV-Sendung:

“Aber ich denke, Meghan wird einen Fehler machen. Sorry, aber die Herzogin von Sussex wird einen Fehler machen. Noch tanzt sie nach ihrer eigenen Melodie, aber das wird irgendwann schief gehen. Im Moment ist es aber noch interessant.”

Mehr zum Thema: Meghan bereitet sich auf Geburt vor – und bricht mit royaler Tradition

Carole Malone, Royal-Expertin und Journalistin, äußerte sich in Royal-Dokumentation “Kate V Meghan: Princesses at war” ebenfalls zur Herzogin. Ihre Erziehung und ihr Leben in Amerika hätten dazu beitragen, dass Meghan andere Denkweisen vertritt. Malone sagte:

“Meghan ist eine ehrgeizige Frau. (...) Sie kommt aus einer dysfunktionalen Familie, ihre Eltern sind geschieden. All das, was sie hat, musste sich Meghan selbst erarbeiten.”

Immer wieder ziehen Experten und auch Fans den Vergleich zwischen Meghan und ihrer Schwägerin Kate. Kate gilt als Vorzeige-Royal, weil sie sich von Anfang an an das Leben eines Royals angepasst hat. Sie hält Regeln und Vorschriften ein und bricht nicht mit Traditionen. 

Mehr zum Thema: Schwangere Meghan ist engagierter als Kate – ist sie der bessere Royal?

Meghan und Harry wollen in den kommenden Wochen in ihr neues Zuhause in das 50 Minuten von London entfernte Windsor ziehen. Ihr erstes gemeinsames Kind soll Ende April oder Anfang Mai zur Welt kommen.

(nmi)