WIRTSCHAFT
20/04/2018 14:47 CEST | Aktualisiert 20/04/2018 14:49 CEST

Rewe-Filialen bringen neuen Burger auf den Markt – er ist voller Würmer

Es handelt sich um einen Insekten-Burger.

justhavealook via Getty Images
Der Konzern führt ein neues Produkt ein. (Symbolbild)
  • In zwei Rewe-Filialen können Kunden seit heute Insekten-Burger kaufen
  • Diese sollen bald deutschlandweit vertrieben werden

Beim Thema Würmer denken viele Menschen wohl eher an das Dschungelcamp als an einen Supermarkt.

Doch das könnte sich bald ändern. Der Konzern Rewe hat einen Insekten-Burger auf den Markt gebracht. Das berichtet der Rundfunksender WDR.

Zwei Startup-Gründer, Michael Reinartz und Baris Özel aus Osnabrück, haben den Insekten-Burger erfunden. Mit ihrem Startup Bugfoundation wollen die beiden mit dem Fleisch aus gezüchteten Buffalowürmern den deutschen Lebensmittel-Markt erobern.

“Proteinquelle der Zukunft”

Erstmal läuft eine Testphase bei Rewe an: In zwei Filialen bei Aachen sollen die Kunden testen, wie ihnen das Würmer-Fleisch schmeckt. Danach soll der Rewe-Verkauf gegebenenfalls auf ganz Deutschland ausgeweitet werden.

Argumente für das Wurm-Patty seien es, dass es eiweißreich, sauber, gesund und frei von Tierquälerei sei, sagte Reinartz.

Er fügte hinzu: Das Fleisch schmeckt “nussig und saftig”.

Der Gründer erkennt in dem speziellen Fleisch eine “Proteinquelle der Zukunft”: “Wenn sich das Ganze irgendwann mal durchgesetzt, dann werden wir als die in Erinnerung bleiben, die den Anfang gemacht haben.”

Begriff Insekten-Burger ist irreführend

Streng genommen ist der Begriff Insekten-Burger dabei jedoch etwas irritierend. Die Bratlinge werden nämlich aus jungen Buffalowürmern – einer Art Mehlwurm – hergestellt.

Diese werden nur dann zu Insekten, wenn man sie nicht schon als Maden verarbeitet.

(lp)