ENTERTAINMENT
09/06/2018 13:10 CEST | Aktualisiert 09/06/2018 13:36 CEST

Darum trug Queen Elizabeth in den vergangenen Wochen Sonnenbrille

Dahinter steckte eine geheime Operation.

  • Seit einigen Wochen ist die britische Monarchin Elizabeth in der Öffentlichkeit meist mit Sonnenbrille zu sehen. 
  • Dahinter steckt eine geheime Augenoperation, der sich die Königin unterzogen hat, wie der Buckingham Palace mitteilte. 

Der Stil von Queen Elizabeth II. ist legendär: Kostüme in knalligen Farben, auffällige Hüte – so kennt man die 92-Jährige in der Regel. Was aber nicht zum Standard-Outfit der britischen Monarchin gehört: eine Sonnenbrille. 

Doch in den vergangenen Wochen wurde die Queen in der Öffentlichkeit immer wieder mit Sonnenbrille gesichtet. 

Mark Cuthbert via Getty Images
Die Queen am 2. Juni beim Pferderennen in Epsom. 

Nun kam heraus, wieso die britische Königin in der Öffentlichkeit wochenlang nur noch mit dem Lichtschutz zu sehen war: Sie unterzog sich einer Operation.

Die Operation war geheim

Die geheime Augenoperation fand wohl am 4. Mai statt – mehr als zwei Wochen vor der Hochzeit ihres Enkels Prinz Harry mit der Schauspielerin Meghan Markle.  

YUI MOK via Getty Images
Am 31. Mai bei einer Party im Buckingham Palace. 

Der Grund dafür ist aber keiner, der Anlass zur Sorge gibt: Die Monarchin habe unter grauem Star gelitten, schreibt die britische Zeitung “Daily Mail”.  

Bei der Hochzeit ihres Enkels trug die Queen zwar keine Sonnenbrille, am nächsten Tag jedoch, als sie Windsor verließ, schon.

Die Operation habe ambulant in der privaten Klinik “King Edward VII.” stattgefunden. Das gleiche Krankenhaus, in dem auch ihr Ehemann Prinz Philip in diesem Jahr eine neue Hüfte bekommen hatte.  

WPA Pool via Getty Images
Die Monarchin trug schon vor der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle Sonnenbrille – hier am 15. Mai im Buckingham Palace. 

Doch anstatt sich zu schonen wollte die Queen ihre öffentlichen Termine wahrnehmen. 

Eine der häufigsten OPs der Welt

Ein Sprecher des Buckingham Palace sagte: “Ich kann bestätigen, dass sich die Queen vergangenen Monat erfolgreich einer kurzfristigen Prozedur unterzogen hat, um ihren grauen Star zu behandeln.

Grauer Star oder Katarakt ist eine Trübung der Augenlinse, die sich verschlimmert, wenn sie nicht behandelt wird. Menschen, die darunter leiden, sehen verschwommen, als läge ein grauer Schleier auf der Welt. Auch das räumliche Sehen und die Fähigkeit, zwischen Hell und Dunkel zu unterscheiden, können eingeschränkt sein. 

Die Krankheit wird behandelt, in dem die getrübte Linse durch ein Implantat ersetzt wird. Sie gehört weltweit zu den am meisten durchgeführten Operationen überhaupt. 

(chr)