NACHRICHTEN
08/09/2018 11:15 CEST

Hessen: Putzfrau will Kaufhaus-Mülleimer leeren und macht unglaublichen Fund

Die "Fundsache" hat einen Straßenverkaufswert von 33.000 Euro.

ArisSu via Getty Images
Symbolbild.
  • Eine Putzfrau aus Hessen war gerade dabei dabei, einen Mülleimer in einem Kaufhaus auszuleeren, als sie Seltsames darin entdeckte.
  • Als sie näher hineinschaute, merkte sie, dass es sich um mehrere Kilogramm Drogen handelte.

Das dürfte eine Putzfrau im hessischen Neu-Isenburg extrem überrascht haben: Sie fand in einem Mülleimer Drogen im Wert von 33.000 Euro.

Die Frau hatte am Donnerstagnachmittag einen Mülleimer in einem Einkaufszentrum in Neu-Isenburg ausgeleert, als sie mehrere Beutel mit merkwürdigen Substanzen entdeckte. Sie alarmierte daraufhin die Polizei.

Zwei Männer könnten etwas mit den Drogen zu tun haben

Wie die Polizei in Offenbach berichtet, beschlagnahmte sie die Drogen. Es handelte sich um eine nicht unerheblich Menge: An die drei Kilogramm Kokain, Cannabis, Haschisch und Amphetamin waren im Mülleimer versteckt. 

Den Straßenverkaufswert schätzt eine Ermittlerin auf rund 33.000 Euro.

Wie die Drogen in den Eimer kamen, ist unklar. Vermutlich gehört das Rauschgift einem 21 und einem 30 Jahre alten Mann.

Die beiden hatten dem Einkaufszentrum nämlich kurz zuvor den Verlust einer Sporttasche gemeldet.

Als sie erfuhren, dass die Tasche an der Information abgegeben und die Polizei bereits verständigt sei, war ihnen der angebliche Verlust plötzlich nicht mehr so wichtig – und sie machten sich aus dem Staub.

Ob sich die gefundenen Drogen möglicherweise zuvor in der Tasche befanden und wie diese dann in den Mülleimer gelangten, wird derzeit noch ermittelt.

(lp)