ENTERTAINMENT
23/08/2018 08:33 CEST

"Promi Big Brother": Als Silvia Wollny Nicole verarzten will, rastet die aus

Die Teilnehmer sind nun davon überzeugt, dass sie "psychisch" ist.

Sat 1
Ein Splitter brachte sie zur Verzweiflung: Schauspielerin Nicole Belstler-Boettcher wird von Mama Wollny verarztet.
  • Die Schauspielerin Nicole Belstler-Boettcher ist bei “Promi Big Brother” vollkommen ausgerastet. 
  • Der Grund: Sie hatte einen Splitter im Finger. 

Eigentlich war es eine völlig harmlose Situation: Die “Promi Big Brother”-Kandidaten sollten ein Kartenhaus bauen. Doch auch beim Kartenhausbauen drohen offensichtlich große Gefahren – Schauspielerin Nicole Belstler-Boettcher holte sich einen Splitter in den Finger. 

Silvia Wollny, geübte Mama von acht Kindern, zögerte keine Sekunde und bot an, Nicole zu verarzten. 

Doch die drehte völlig durch, begann zu schreien, gegen die Wand und gegen die Tür zu treten. “Ich brauche echt was zum Desinfizieren!”, kreischte sie.

Sänger Alphonso versuchte sie mit den Worten “Nicht durchdrehen” zu beruhigen. Worte, die vermutlich noch nie jemanden vom Durchdrehen abgehalten haben. 

Aber: “Ich drehe nicht durch – ich trete gegen die Tür”, stellte Nicole klar. Kann man mal verwechseln. 

Silvia Wollny: “Die ist psychisch” 

Hobby-Psychologin Silvia Wollny fällte ein klares Urteil: “Das siehst du der doch an, dass die psychisch ist.”

Auch Alphonso beurteilte das Verhalten der Schauspielerin als “etwas anormal.“

Später sagte Nicole, sie habe Angst gehabt, niemand würde merken, dass sie Desinfektionsmittel braucht. Liegt natürlich nahe, wenn man im “Big Brother”-Container mit 24-Stunden-Überwachung wohnt. 

Mehr zum Thema: Sex-Gespräche bei “Promi Big Brother”: Die Bewohner packen aus

Außerdem habe sie einen “Lager-Koller”, was schon eher verständlich ist.

Trotz ihrer Androhung verließ sie dann aber doch nicht freiwillig den Container. Stattdessen verabschiedete sich Silvia Wollny auf Anraten eines Arztes aus der Sendung. Sie habe einen Verdacht auf die Krankheit Gürtelrose.

(ll)