POLITIK
28/10/2018 18:00 CET | Aktualisiert 28/10/2018 20:21 CET

Hessenwahl: Schwarz-Grün muss zittern – alle Zahlen zum Wahlkrimi

In Hessen bahnt sich ein Wahlkrimi an.

Oben im Video seht ihr die ersten Ergebnisse zur Hessenwahl. 

Die ersten Hochrechnungen zur Hessenwahl sind da!

► Für die schwarz-grüne Koalition wird es demnach eng. Die CDU verliert mit 27 Prozent im Vergleich zur Wahl 2013 rund 10 Prozentpunkte, eben so viel wie die SPD. Die Sozialdemokraten könnten demnach weniger als 20 Prozent der Stimmen erhalten.

► Die Grünen dagegen können feiern. Sie könnten ihr Ergebnis im Vergleich zu 2013 deutlich verbessern und wie die SPD auf rund 20 Prozent der Stimmen kommen. 

► Die AfD könnte mit rund 13 Prozent der Stimmen in den Landtag einziehen. FDP und Linke könnten rund 7 Prozent der Stimmen erhalten. 

► Nach der ersten Prognose zeichnet sich folgende Sitzverteilung im hessischen Landesparlament ab: 

Mehr zum Thema: Alle Updates und die neuesten Zahlen zur Hessenwahl erfahrt ihr in unserem News-Blog

Welche Regierungskonstellationen jetzt möglich sind: 

Die Frage des Abends ist: Wer wird in Hessen regieren? Je nach Hochrechnung reicht es einmal für Schwarz-Grün – oder nicht. 

Sicher ist: Derzeit würde es auf alle Fälle für eine Jamaika-Koalition aus CDU, Grüne und FDP reichen. 

Welche Zahlen ihr noch kennen müsst:

► Ein Blick auf das Ergebnis der Landtagswahl 2013 in Hessen zeigt, wie massiv CDU und SPD verloren haben: Beide Parteien fahren rund zehn Prozentpunkte weniger ein.

► Die großen Gewinner dieser Wahl laut der ersten Prognose: die Grünen und die AfD.

► Wie bei der Landtagswahl in Bayern vor zwei Wochen sind die Grünen in Hessen in den Großstädten stark: Laut einer Prognose von Infratest Dimap kommen die Grünen hier auf 26 Prozent.