WIRTSCHAFT
25/04/2018 12:39 CEST | Aktualisiert 25/04/2018 14:56 CEST

Prognose der Regierung: Deutsche Wirtschaft wächst 2018 um 2,3 Prozent

Top-News To Go.

Alex Domanski / Reuters
Die Prognosen für das deutsche Wirtschaftswachstum sind positiv – das wird auch die Händler an der Börse freuen. 

► Die Bundesregierung hat ihre Frühjahrsprognose für die Entwicklung der Wirtschaft im Jahr 2018 vorgelegt. 

► Demnach soll das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im gesamten Jahr um 2,3 Prozent wachsen. Für das Jahr 2019 rechnet die Prognose mit einem Wachstum von 2,1 Prozent. 

► Damit korrigiert die Bundesregierung ihre Vorhersage aus dem Januar nach unten – sie war damals noch von einem Wirtschaftswachstum von 2,4 Prozent in diesem Jahr ausgegangen. 

Darum ist die Wirtschaftsprognose wichtig: 

Die Prognose zeigt: Der Aufschwung in Deutschland geht weiter – zumindest erwartet die Bundesregierung, dass es so kommt. 

► Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sagte am Mittwoch, von dem zu erwartenden Wachstum würden die Menschen direkt profitieren.

Die Einkommen würden auch in den kommenden Jahren spürbar zulegen, die Beschäftigung werde bis zum Jahr 2019 noch einmal um eine Million Personen zunehmen: “Das sind wichtige Schritte auf dem Weg hin zur
Vollbeschäftigung.”

Was ihr noch über den Zustand der Wirtschaft wissen müsst: 

Dass die deutsche Wirtschaft sich so stark entwickelt, ist nicht ohne Risiko. Experten fürchten schön länger, die hohe wirtschaftliche Auslastung könnte zu einer Überhitzung, also einer Überlastung der Produktion, führen.   

Altmaier glaubt jedoch nicht, dass eine Gefahr besteht. Er sagte am Montag: Zwar befinde sich die Wirtschaft gesamtwirtschaftlich in einer Überauslastung, eine Überhitzung sei jedoch nicht erkennbar.

Mehr zum Thema: Wieso der Schlamm vor der kleinen japanischen Insel die Weltwirtschaft verändern könnte

Mit Material der dpa 

(lp)