ENTERTAINMENT
17/07/2018 15:45 CEST | Aktualisiert 17/07/2018 16:05 CEST

Prinz William nimmt sich Lady Di zum Vorbild: Diese Fotos beweisen es

“Er stellt sicher, dass seine Kinder die Fürsorge empfinden, die ihnen zusteht.”

Karwai Tang via Getty Images
Prinz William mit seiner Ehefrau Herzogin Kate, Sohn Prinz George und Tochter Prinzessin Charlotte.
  • Prinz William und Herzogin Kate haben eine eigene Art, wie sie mit ihren drei Kindern George, Charlotte und Louis umgehen.
  • Gerade William hat sich dabei eine Taktik von seiner Mutter Lady Diana abgeschaut.

Kindererziehung ist ein umstrittenes Thema: Egal wie man es anstellt, es gibt jemanden, der daran etwas auszusetzen hat.

Noch größer wird der Druck, wenn man wie Prinz William stets unter Beobachtung steht.

Doch der Royal hat bereits eine Erziehungsmethode gefunden, bei der er sich seine Mutter Lady Di als Vorbild genommen hat.

Prinz William unterhält sich auf Augenhöhe mit Kindern

Bei öffentlichen Auftritten hält Prinz William seine Kinder immer an den Händen. Außerdem kniet oder beugt sich der Royal neben Prinz George und Prinzessin Charlotte, um auf Augenhöhe mit ihnen sprechen zu können.

Nicht nur bei seinen eigenen Kindern ist die Taktik zu sehen. Hier bückt er sich vor, um mit palästinensischen Kindern zu reden.

AHMAD GHARABLI via Getty Images
Prinz William zu Besuch in der Stadt Ramallah.

Ein Insider der Familie erklärt dem People-Magazin “People”, dass auch schon Lady Di bereits so mit Prinz William und Prinz Harry agierte: “Diana glaubte, dass man sich mit den Kindern auf ein Niveau begeben muss.”

Deshalb befolgt auch Prinz William diese Methode. Offensichtlich hat sich auch Herzogin Kate etwas davon abgeschaut: Sie beugt sich auch immer wieder zu ihren Kindern herunter.

“Er stellt sicher, dass seine Kinder die Fürsorge empfinden, die ihnen zusteht”

Für William sei das ein Zeichen des Zuspruchs: “William tut nur Dinge, von denen er glaubt, dass sie wichtig für das Familienleben sind. Er stellt sicher, dass seine Kinder die Fürsorge empfinden, die ihnen zusteht”, fügte der Insider hinzu.

Erziehungs-Expertin Jo Frost sagte der Zeitung, dass sie diese Erziehungsmethodik sehr gutheißt: “Es ist wichtig, auf das Niveau eines Kindes zu kommen, damit man es nicht einschüchtert. Wenn man sich auf Augenhöhe zeigt, ist das für Kinder ein Beweis, dass man ihnen wirklich zuhört.”

Schließlich sei aktives Zuhören eine der besten Möglichkeiten, seinen Kindern eine Botschaft zu senden. Nämlich: “Du bist mir wichtig.” 

Im Video unten seht ihr, wie sich alle über Meghans Outfit lustig gemacht haben.

(kiru)