ENTERTAINMENT
11/06/2018 17:08 CEST | Aktualisiert 12/09/2018 14:47 CEST

Harry und Meghan Markle wollen Pazifische Inseln bereisen – Experten warnen

Die Herzogin von Sussex sollte laut Experten die Reise nicht antreten.

  • Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan wollen auf verschiedene Südpazifische Inseln reisen.
  • Forscher warnen.
  • Oben im Video seht ihr, wie liebevoll Prinz Harry mit seiner Frau umgeht.

Seit der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle warten Royal-Fans gespannt auf die Verkündung einer Schwangerschaft.

Laut dem Royal-Biografen Andrew Morton haben Insider die Vermutung, dass Meghan und Harry die gute Nachricht gerne im Oktober zu Prinz Harrys “Invictus Games” in Sydney verkünden würden.

Davor steht allerdings noch eine Reise nach Australien, Neuseeland und auf verschiedenen Südpazifische Inseln auf dem Programm. Und auf den Fidschi-Inseln und Tonga ist das Zika-Virus ausgebrochen.

Mehr zum Thema: Verrat am Hof? William und Kate sollen sich von Meghan hintergangen fühlen

Experten warnen vor dem Zika-Virus

► Ein Virus, das für werdende Mütter und das Ungeborene bedrohlich sein kann. Steckt sich eine Schwangere mit dem Virus an, kann es bei dem Kind zu schweren Missbildungen kommen.

► Betroffene infizieren sich über den Stich einer Mücke und können das Virus über sexuellen Kontakt auf eine andere Person übertragen.

Mehr zum Thema: Royal-Experte erklärt – Wird Meghan nicht bald schwanger, hat sie ein Problem

Deshalb empfiehlt etwa das Auswärtige Amt:

“Paare sollten Anweisungen zur Prävention der sexuellen Übertragung von Zika befolgen und eine Empfängnis auf Reisen und für bis zu sechs Monate nach der Rückkehr vermeiden.”

Keine Schwangerschaft bis Mai 2019

Das würde bedeuten: Die Herzogin von Sussex dürfte in diesem Jahr nicht mehr schwanger werden. Außerdem sollte das Paar bis Mai 2019 keinen Nachwuchs zeugen.

Da der Kinderwunsch der Paares groß ist und auch die Bevölkerung eine baldige Schwangerschaft erwartet, empfehlen Experten am britischen Hof laut “Mirror”, Meghan solle von der Reise absehen. 

Mehr zum Thema: Insider verrät pikante Sex-Details über Meghans und Harrys Hochzeitsnacht

Doch wie der britische Express schreibt, werden “alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen”, damit die beiden unbesorgt reisen können.

► Die Gesundheit von Harry und Meghan habe äußerste Wichtigkeit. Nach vielen Gesprächen und Ratschlägen habe das königliche Paar entschieden, dass es glücklich sei, die kommende Reise zu planen.

Sollte Meghan bis Oktober schwanger werden, wird sie die Entscheidung vielleicht noch einmal überdenken. 

Mehr zum Thema: Das sagt ein Experte über Meghans und Harrys Körpersprache über ihre Liebe aus

(jds)