NACHRICHTEN
23/10/2018 18:08 CEST

Pompeji: Tausende Jahre alte Inschrift widerlegt, was wir gelernt haben

Der Vulkan Vesuv ist demnach zwei Monate später ausgebrochen als ursprünglich übermittelt.

  • Die Geschichte der antiken Stadt Pompeji muss umgeschrieben werden.
  • Forscher haben herausgefunden, dass der Vulkan Vesuv erst zwei Monate später als übermittelt ausgebrochen ist.
  • Oben im Video seht ihr die Inschrift, die die Forscher in Pompeji gefunden haben.

Die antike Stadt Pompeji in Italien gilt als eine der wichtigsten historischen Zeugnisse der europäischen Geschichte.

Laut Überlieferung brach der Vulkan Vesuv am 24. August 79 nach Christus aus und löschte die Stadt Pompeji aus. Erst im 19. Jahrhundert wurde Pompeji wiederentdeckt – und zieht seitdem zahlreiche Touristen aus der ganzen Welt an.

Pompeji soll erst zwei Monate später zerstört worden sein

Bei Ausgrabungsarbeiten wurde nun eine Inschrift gefunden, die die Geschichte der Stadt verändern könnte. Darüber berichten die Forscher des Parco Archeologico di Pompei auf ihrer Website. 

Demnach soll Pompeji nicht wie überliefert am 24. August 79, sondern erst zwei Monate später, am 24. Oktober 79 zerstört worden sein.

Forscher fanden eine Inschrift in einem Haus

Die Forscher fanden eine Inschrift in einem Haus, das vor dem Vulkanausbruch gerade renoviert wurde. Die Inschrift ist auf den 17. Oktober 79 datiert. Die meisten Zimmer des Hauses waren zu dem Zeitpunkt schon fertiggestellt. In einem Zimmer soll noch eine Baustelle gewesen sein – und genau dort befand sich die Inschrift.

Daher gehen die Forscher nun davon aus, dass der Vulkan Vesuv die Stadt Pompeji einige Tage nach dem 17. Oktober 79 zerstörte – genauer gesagt am 24. Oktober 79 nach Christus.

Überreste von Obst

Es wird schon länger darüber diskutiert, ob das ursprünglich übermittelte Datum der Zerstörung Pompejis korrekt sei.

Die Forscher fanden in den Ruinen Überreste von Obst, das normalerweise nur im Herbst reife.

Auch die Tatsache, dass einige Opfer wärmere Kleidung trugen, spricht eher dafür, dass die Katastrophe am 24. Oktober 79 und nicht am 24. August 79 stattgefunden haben muss. 

►  Es scheint, als sei das, was wir in der Schule über den Vulkanausbruch gelernt haben, die ganze Zeit über falsch war.

(nmi)