NACHRICHTEN
30/08/2018 13:12 CEST

Polizei: Video zeigt hoffnungslosen Kampf mit Tatverdächtigem in Hagen

Die beiden Polizisten hatte keine Chance gegen den Mann.

  • Ein Video einer missglückten Festnahme in Hagen sorgt für Ärger.
  • Im Internet machen sich einige über die Polizei lustig – aber auch fremdenfeindliche Kommentare sind zu lesen.
  • Oben im Video seht ihr den hoffnungslosen Kampf der Polizei mit einem Tatverdächtigen.

Ein Video vom 16. August verbreitet sich derzeit im Internet. Das Video ist während einer Polizeifestnahme in Hagen entstanden. Veröffentlicht wurde es hingegen erst jetzt – von einem Zeugen.

Darin zu sehen ist, wie ein männlicher Polizist und eine weibliche Polizistin versuchen, einen dunkelhäutigen Mann zu überwältigen.

Zuvor habe bei dem 32-Jährigen wegen des Verdachts einer Straftat eine Wohnungsdurchsuchung statt, wie die Polizei der “Bild”-Zeitung mitteilte. 

 Im Video ist zu sehen: Als die beiden Polizisten das Handy des Mannes beschlagnahmen wollen, wehrt sich dieser, reißt sich los und flieht.

Mehr zum Thema:Frau mit Handschellen klingelt nachts an Häusern und verschwindet wieder

Polizei: “Das war ein Endgegner”

Ein Polizist sagte gegenüber der “Bild“, die Kollegin hätte keine Chance gehabt:

“Das war ein Endgegner. Ein muskelbepackter Kampfsportler. Der war körperlich einfach überlegen.”

Einen Tag später habe sich der Verdächtige gestellt. Er muss sich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

In sozialen Medien sorgt das Video jetzt für Ärger. 

Manche User machten sich über die Polizisten lustig. Andere äußerten fremdenfeindliche Kommentare über den dunkelhäutigen Mann.

Über 600 solcher Posts konnte die Polizei dokumentieren. In manchen Fällen erfüllen sie den Straftatbestand der Volksverhetzung. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen die Verfasser dieser Posts.

Mehr zum Thema:Frau wehrt Vergewaltiger ab – Polizei warnt vor ihrer Vorgehensweise

(ujo)