LIFE
29/11/2018 20:18 CET

Taschendiebe treiben sich auf Weihnachtsmärkten umher – das sind ihre Tricks

Ein Paradies für Taschendiebe.

  • Weihnachtsmärkte in Deutschland locken jährlich Millionen Besucher an.
  • Sie sind eine willkommene Gelegenheit für Taschendiebe.
  • Im Video oben seht ihr die Tricks der Taschendiebe und wie ihr euch dagegen schützen könnt.

Gelegenheit macht Diebe - und diese Gelegenheit bietet sich Taschendieben wieder auf deutschen Weihnachtsmärkten.

Wir erklären drei häufige Tricks der Taschendiebe – und wie ihr euch schützen könnt. 

1. Der Rempel-Trick

Das Opfer wird im Gedränge angerempelt oder “in die Zange” genommen. Der Vordermann stolpert, bückt sich oder bleibt plötzlich stehen.

Während das Opfer aufläuft und abgelenkt ist, greift ein Komplize in die Tasche.

2. Der Stadtplan-Trick

Fremde fragen das Opfer nach dem Weg und halten ihm einen Stadtplan oder ein Smartphone vor. Während sich das Opfer orientiert und abgelenkt ist, plündern andere Täter die Hand- oder Umhängetasche.

3. Der Geldwechsel-Trick

Fremde bitten das Opfer, eine Münze zu wechseln. Während des Wechselvorgangs wird das Opfer abgelenkt und es kommt unbemerkt zum Diebstahl von Banknoten und Kreditkarten.

Im Video oben erfahrt ihr noch mehr Tricks der Taschendiebe und wie ihr euch dagegen schützen könnt.

(ll)