NACHRICHTEN
20/04/2018 14:17 CEST | Aktualisiert 20/04/2018 21:22 CEST

Polizei rettet Hund aus überhitztem Auto – die Situation eskaliert

"Eine Unverschämtheit."

  • Zwei Polizistinnen haben in Düsseldorf einen Hund aus einem erhitzten Auto gerettet
  • Statt sich zu bedanken, reagierte das Besitzer-Paar wütend
  • Wie ein anderer Polizist einen Hund gerade noch so gerettet hat, seht ihr im Video oben

Eine Passantin wurde am Donnerstagnachmittag in Düsseldorf auf einen bellenden Hund aufmerksam. Da das Tier in einem in der prallen Sonne geparkten Auto festsaß, rief sie die Polizei

Zwei Polizistinnen ermittelten dann über das Auto-Kennzeichen die Telefonnummer der Besitzer. Doch weil sie niemanden erreichen konnten, öffneten sie die Beifahrertür durch einen Fensterspalt, um den Hund zu befreien. 

Dem Paar droht jetzt eine Anzeige

Wie die “Bild”-Zeitung berichtet, kehrten die Besitzer zurück, als die Polizistinnen gerade versuchten, den Hund aus dem Auto zu locken. 

Doch anstatt sich zu bedanken, sollen die beiden empört reagiert haben. “Eine Unverschämtheit”, soll der Mann laut “Bild”-Zeitung gesagt haben, weil er sich darüber aufgeregt haben soll, dass die Beamten den Wagen geöffnet hatten.

Auch soll sich das Paar sein Verhalten damit gerechtfertigt haben, doch nur kurz weg gewesen zu sein. 

Die Polizistinnen stellten dennoch eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. 

(ujo)