NACHRICHTEN
07/08/2018 12:49 CEST | Aktualisiert 07/08/2018 15:35 CEST

Frankfurter Flughafen: Polizei gibt Entwarnung nach Großalarm

Top-News To Go.

Joosep Martinson via Getty Images
Ein Polizist hinter einer Absperrung im Frankfurter Flughafen. (Archivbild von 2016)

► Die Bundespolizei hat am Dienstag Teile des Flughafens in Frankfurt am Main kurzzeitig geräumt. Im Bereich A des Terminal 1 “kommt es zu polizeilichen Einsatzmaßnahmen“, schrieb die Bundespolizei auf Twitter. Auch das Boarding wurde eingestellt.

► Um 14.30 sei die Sperrung aufgehoben worden, sagte einer Sprecherin der Bundespolizei. “Die Prozesse laufen wieder.” Die Passagiere würden nach und nach wieder in das Terminal eingelassen.

► Grund für den Alarm: eine vierköpfige französische Familie. Bei mindestens einem Mitglied der Familie sei die Kontrolle nicht abgeschlossen gewesen, als diese den Sicherheitsbereich betrat, sagte die Sprecherin.

Was ihr noch wissen müsst:

Am Münchner Flughafen war erst Ende Juli ein Terminal geräumt worden, weil eine Frau ohne Kontrolle in den Sicherheitsbereich gelangt war.

Mindestens 200 Flüge fielen aus, bei rund 60 Flügen kam es zu Verspätungen. Erst rund zwei Stunden nach dem Vorfall wurde der Sicherheitsbereich wieder freigegeben.

Vor fast genau zwei Jahren kam es am Terminal 1 des Frankfurter Flughafens zu einer ähnlichen Situation. Damals war eine Frau nach der Kontrolle ihres Handgepäcks in den Sicherheitsbereich weitergegangen, obwohl ihre Kontrolle nicht abgeschlossen war.

Von der Evakuierung des Terminals waren damals rund 5000 Passagiere betroffen. Rund 100 Flüge vielen aus, auch nach der Wiederaufnahme des Terminalbetriebs kam es noch stundenlang zu Verzögerungen.

Mit Material der dpa.

(ll)