NACHRICHTEN
28/10/2018 22:09 CET | Aktualisiert 29/10/2018 20:22 CET

Pilot fliegt 1300 Kilometer Umweg: Deshalb landet er trotzdem pünktlich

Der Turkish-Airlines-Pilot bediente sich eines Tricks.

  • Ein Pilot ist von Panama nach Istanbul einen riesigen Umweg geflogen.
  • Dennoch kam die Maschine pünktlich an.
  • Im Video oben: 28.000 Euro pro Flug – darum fliegt dieses fast leere Flugzeug jede Nacht die gleiche Strecke.

Es klingt wie ein Albtraum für jeden Flug-Passagier.

Der Pilot einer Turkish-Airlines-Maschine ist am Sonntag einen Umweg von fast 1300 Kilometern geflogen. Statt wie üblich quer über den Atlantik von Panama City bis Istanbul zu fliegen, wählte der Pilot eine viel längere Route, die das Flugzeug über Grönland führte, wie Daten der Seite “Flightradar24” zeigen.

HuffPost Deutschland

► Das Überraschende: Der Flug landete dennoch (beinahe) pünktlich in der türkischen Metropole.

Wie das sein kann? Die Technik-Webseite “Wired” hat es erklärt.

Pilot nutzte Jet-Stream

Der Pilot, so erklären es Experten, habe sich üblichen Tricks des Flugverkehrs bedient. Meistens gebe es für Umwege wie den der Turkish-Airlines-Maschine wirtschaftliche Gründe.

So können Piloten günstige Luftströme nutzen, sogenannte Jet-Streams, um deutlich schneller voran zu kommen. Der Rückenwind ist auch beim Fliegen von Passagiermaschinen ein guter Begleiter. 

► Statt der normalen Durchschnittsgeschwindigkeit von 900 km/h raste die Turkish-Airlines-Maschine am Sonntag mit 1100 km/h durch die Lüfte.

Nicht nur dem Kerosinverbrauch kommt das zugute.

Bei seinem Umweg überquerte der Pilot weit weniger Länder, als er es auf direktem Weg getan hätte. Für die Airline bedeutet das: Sie spart Kosten für die üblicherweise fälligen Überflugrechte.

Flug nicht ganz ohne Risiko

Das jedoch ist ein riskanter Poker: Denn all das nutzt dem Piloten nicht, wenn er am Ende zu spät auf dem Ziel-Flughafen landet und Passagiere ihre Anschlussflüge verpassen. 

► Dann drohen der Airline hohe Folgekosten für die weitere Unterbringung der wütenden Fluggäste. 

Im Falle von Turkish Airlines ging alles gut. Elf Minuten später als geplant landete die Maschine. In Airline-Sprache gilt das als “on time” – “pünktlich”. 

(ben)