NACHRICHTEN
23/08/2018 11:58 CEST | Aktualisiert 23/08/2018 12:49 CEST

Nahe Paris: Zwei Todesopfer nach Messer-Attacke – Angreifer erschossen

Top-News To Go.

Neydtstock via Getty Images
Polizisten in Frankreich (Symbolbild).

► Ein Angreifer hat in Frankreich in der Stadt Trappes nahe Paris mit einem Messer zwei Menschen getötet und einen weiteren schwer verletzt. Bei den beiden Todesopfern handelt es sich um Angehörige des Angreifers. 

► Er wurde von der Polizei “neutralisiert”, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte. Nach Angaben der zuständigen Präfektur starb der Täter.

Was über den Hintergrund der Tat nahe Paris bekannt ist:

In einem Medienbericht hatte es zunächst ohne klare Quellenangabe geheißen, der Mann habe beim Eingreifen der Polizei “Gott ist groß” auf Arabisch gerufen. Auf Twitter kursierte zudem ein Bekennerschreiben des sogenannten Islamischen Staates (IS) zu der Attacke. 

Nun steht allerdings fest: Bei der Tat handelte es sich um einen Familienstreit – nicht um Terrorismus. 

Wie die Tat abgelaufen ist: 

Der Mann habe die Opfer am Donnerstagvormittag auf der Straße angegriffen und sich anschließend in einem Haus verschanzt, sei aber später wieder herausgekommen, sagte die Sprecherin. Daraufhin griff die Polizei ein. Mehrere französische Medien berichteten, der Mann sei erschossen worden.

Innenminister Gérard Collomb lobte die schnelle Reaktion der Sicherheitskräfte.