NACHRICHTEN
30/11/2018 16:52 CET | Aktualisiert 02/12/2018 12:51 CET

Fremde Pakete annehmen: Polizei warnt vor neuer Betrugs-Masche

Besonders in der Vorweihnachtszeit solltet ihr aufpassen.

  • Die Berliner Polizei warnt davor, Pakete für den Nachbarn anzunehmen.
  • Es könne sich dabei um eine fiese Betrugs-Masche handeln. 
  • Im Video oben seht ihr, welche Tipps die Polizei gibt.

Laut der Berliner Polizei gehen Verbrecher mit einer neuen Masche vor, um fremde Pakete zu ergaunern.

Derzeit sei höchste Vorsicht geboten, wenn ihr Päckchen und Pakete für eure Nachbarn annehmt. Die Polizei warnt mit einem Artikel vor den Gefahren. Sie fasst die neueste Masche unter dem Begriff “Bestellbetrug” zusammen.

Betrüger bestellen nämlich unter falschem Namen unterschiedliche Waren an eine fremde Adresse und hoffen, dass einer der Nachbarn das Paket annimmt.

Der ahnungslose Nachbar ist – sobald er für die Annahme des Pakets unterschrieben hat – der rechtmäßige Empfänger. Und genau das könnte ihm zum Verhängnis werden. 

Mehr zum Thema:  Üble Abzocke – vor diesem Geld-Betrüger-Trick solltet ihr euch hüten

Polizei warnt vor Bestellbetrug

Denn: Sollte der Betrüger sich als Nachbar ausgeben und sein Paket abholen und es aber noch nicht bezahlt haben, müsste der hilfsbereite Nachbar für den Schaden aufkommen.

Im schlimmsten Fall müsste das Opfer für die Ware selbst und zusätzlich noch für die Strafe aufkommen, weil das Paket nicht rechtzeitig bezahlt wurde.

Oben im Video seht ihr, wie ihr euch gegen diesen Betrug wappnen könnt. 

(lp)