NACHRICHTEN
08/06/2018 16:03 CEST | Aktualisiert 09/06/2018 10:49 CEST

Mann filmt Paar bei Sex auf Friedhof – dann meldet sich der Protagonist

Der Spaziergänger postete das Video im Internet.

  • Ein Brite erwischte beim Hundespaziergang ein Paar beim Sex auf einem Friedhof.
  • Er drehte ein Video und stellte es ins Internet – kurze Zeit später meldete sich der Protagonist bei ihm. 

Beim Sex erwischt zu werden, ist für viele Menschen wohl eher ein Albtraum als ein Abenteuer. Nicht so für ein Paar aus dem britischen Manchester, das am Mittwoch ganz dreist auf einem Friedhof die Hüllen fallen ließ.  

Auf einem Grabstein hatten die beiden Geschlechtsverkehr. Das zeigt ein Handyvideo des Passanten Scott Elwood, das der britischen Nachrichtenseite “Metro” vorliegt. 

Er führte seinen Hund spazieren

Elwood führte nach eigenen Aussagen gerade seinen Hund spazieren, als er das liebestolle Pärchen auf dem Friedhof der “Holy Trinity Parish Church” erwischte. Er habe gedacht, die beiden würden aufhören, wenn sie ihn sehen, sagt Elwood gegenüber “Metro”.

Jedoch beachteten die beiden ihren Zuschauer nicht und machten unbeirrt weiter. 

Also holte Scott sein Smartphone heraus, filmte die beiden und alarmierte die Polizei. Das Handyvideo teilte er laut der Nachrichtenseite in einem sozialen Netzwerk. 

Er habe es 45 Minuten lang getan

“Es ist respektlos, es auf dem Grab eines Menschen zu treiben”, sagt er “Metro”. Außerdem spielten Kinder oft auf dem Kirchengelände verstecken – es wäre schrecklich gewesen, wenn sie an diesem Tag auch da gewesen wären, empört sich Elwood weiter. 

Mehr zum Thema: “Dieser Sex hat mein Leben verändert” – 3 junge Menschen berichten

Womit er nicht gerechnet hat: Der Mann im Video kontaktierte ihn kurze Zeit später – und seine Nachricht hatte es in sich: Er soll ihm geraten haben, “sich ein Leben zuzulegen” und “hin und wieder auch mal ein Risiko einzugehen”. Dann würde er auch mal den Reiz erleben, jederzeit erwischt werden zu können. 

Dazu prahlte der Unbekannte auch noch mit seiner Männlichkeit: Er habe es 45 Minuten lang getan, soll er Elwood geschrieben haben.

Nach dieser Reaktion fällt dem Hundebesitzer nur noch ein Urteil über den Ruhestörer auf dem Friedhof ein: “Ehrlich gesagt, ich glaube, der ist einfach ein Idiot.”