LIFE
08/08/2018 16:43 CEST | Aktualisiert 08/08/2018 17:53 CEST

Paar veröffentlicht Hochzeitsfoto - doch alle achten nur auf ein Detail im Hintergrund

Es war nicht der romantische Schock, der die junge Frau zu Fall brachte.

  • Ein Hochzeitsfoto eines 25-jährigen Briten hat sich viral auf Twitter verbreitet.

  • Im Hintergrund sieht man nur die Beine seiner Schwester. Sie war genau in diesem Moment in Ohnmacht gefallen.

  • Oben im Video seht ihr Hochzeitsfotos, die ebenfalls für Aufsehen sorgen. Der Grund: Hinter dem Brautpaar spielt sich eine Naturkatastrophe ab.

Die Hochzeit ist für viele Paare der wichtigste Tag in ihrem Leben. Meist begleitet ein Hochzeitsfotograf die Feierlichkeiten, damit die Paare ein Leben lang auf diesen Tag zurückblicken können.

Der 25-jährige Kevin Kennedy Ryan teilte anläßlich seines dritten Hochzeitstags das Foto eines besonderen Moments auf Twitter.

Der Hochzeitsfotograf hielt den ersten Kuss als verheiratetes Paar von Ryan und seiner Frau, Jess Ryan-Smith, fest.

Genau in diesem Moment fiel Ryans Schwester Grace neben den beiden in Ohnmacht.

Mehr zum Thema: Paar öffnet erst nach neun Jahren ein Hochzeitsgeschenk – die Botschaft darauf rettet ihre Ehe

Twitter-User wollen Details

Dieses Bild schien viele Twitter-User zu begeistern. Es erhielt über 66.000 Likes und wurde über 15.000 mal geteilt.

In den 15.000 Kommentaren fragen Nutzer, was genau passiert sei. 

Twitter-Userin Kat Harbourne kommentierte: “Was ist passiert? War das geplant? Fiel sie einfach ohne Vorwarnung auf den Boden? Warum hat sich der Pfarrer nicht umgedreht? Warum hat die andere Trauzeugin mehr Blumen? Wer hat diese Schönheit aufgenommen?” Fragen über Fragen.

Glücklicherweise hat Kennedy Ryan auch die Antworten darauf. In einem weiteren Tweet erläuterte er, dass seine Schwester, die auch eine Trauzeugin war, im exakten Moment umgefallen sei, als der Pfarrer sagte: “Sie dürfen die Braut nun küssen.” Geplant sei dieses Bild definitiv nicht gewesen.

Auch sei das Bild eine absolute Momentaufnahme, denn wenige Sekunden später hatten sich schon alle besorgt über seine Schwester gebeugt.

Mehr zum Thema: Diese Bilder zeigen, dass die besten Hochzeitsfotografen keine Angst haben dürfen

Es war ein heißer Tag

Da es an dem Hochzeitstag in Chicago wohl sehr heiß war, war es nicht der romantische Schock, der die junge Frau zu Fall brachte, sondern die Hitze.

“Zuerst hatten wir Angst, es könnte etwas schlimmeres sein, als nur ein Ohnmachtsanfall. Aber sie kam schon nach etwa 30 Sekunden wieder zu sich”, erklärt Ryan gegenüber der britischen Zeitung “Mirror”.

“Meiner Schwester ging es wirklich gut”, bestätigte er. “Wir richteten sie wieder auf, aber da sie noch etwas wackelig auf den Beinen war, verbrachte sie den Rest der Zeremonie mit einem kalten Glas Wasser im Sitzen.”

Daraufhin hätten sie ihren ersten Kuss wiederholt und das Brautpaar und ihre Gäste konnten den besonderen Tag normal weiter feiern.

Der Fotograf schickte dem Paar das Bild sofort

Sean Cook, der Fotograf des Schnappschusses, entdeckte diese Aufnahme beim Bearbeiten der Bilder. Sofort schickte er dem Paar das Foto und fragte sie, ob sie dieses Bild in ihre Auswahl mitaufnehmen wollen.

Gegenüber der Plattform “The Independent” erzählt Ryan: “Als ich die Mail von Sean öffnete, sah ich erst nicht, was an dem Bild falsch sein sollte. Ich dachte, es wäre einfach ein Bild von unserem ersten Kuss und er wolle wissen, ob wir damit zufrieden seien.”

Mehr zum Thema: Paar schießt wunderschöne Hochzeitsfotos - direkt dahinter spielt sich eine Katastrophe ab

Doch nach längerem Betrachten fiel es auch dem jungen Mann auf: “Dann sah ich plötzlich die Beine meiner Schwester auf dem Boden und wäre vor Lachen beinahe gestorben.”

So ging es auch den meisten Nutzern auf Twitter. Viele Nutzer kommentieren, es sei das beste Hochzeitsbild aller Zeiten – so auch Craig Drought: “Ich hoffe wirklich, dass du das Bild eingerahmt hast! Das ist das beste Hochzeitsbild, das ich je gesehen habe!”

Ryan verneinte, schien dadurch aber inspiriert zu sein und antwortete drauf, dass er es wohl bald in die Tat umsetzen würde.