LIFE
10/12/2018 10:28 CET | Aktualisiert 10/12/2018 19:56 CET

Paar hat Sex auf Gizeh-Pyramide – und zieht Ärger des ganzen Landes auf sich

"Das freizügige Video sorgt bei Ägyptern allgemein für Wut und Empörung."

  • Ein dänischer Fotograf hatte mitten in der Nacht Sex auf einer der Pyramiden von Gizeh.
  • Besonders in Ägypten sorgt der Fall für Aufregung.
  • Im Video oben seht ihr die Aufnahmen des Fotografen.

Die freizügigen Fotos von Andreas Hvid, einem Fotografen aus dem dänischen Aarhus sorgen momentan für Empörung: Sie zeigen ihn beim Sex mit einer unbekannten Frau auf der ägyptischen Gizeh-Pyramide. Die Fotos und ein Video von seiner Aktion teilte der Däne in verschiedenen sozialen Medien.

“Im späten November 2018 haben eine Freundin und ich die große Pyramide von Gizeh bestiegen”, untertitelte er sein Video. Aus Angst vor Sicherheitskräften habe er zuvor das “stundenlange Herumschleichen” um die Pyramide nicht gefilmt.

Was den Fotografen und seine Freundin zum Sex an diesem ungewöhnlichen Ort getrieben hat, bleibt offen.

Mehr zum Thema: Forscher untersuchen Pyramide in Mexiko und entdecken einen geheimen Tunnel

Khaled El-Anany, der Leiter des Ministeriums für Altertümer-Angelegenheiten, sagte der ägyptischen Tageszeitung “Al Ahram”:

“Das freizügige Video sorgt bei Ägyptern allgemein für Wut und Empörung und bei den Beamten des ‘Staatsministerium für Altertümer-Angelegenheiten’ ganz besonders.”

Ermittlungen wegen Pyramiden-Sex

“Ich betone, dass das Besteigen der Pyramiden streng verboten ist”, sagte El-Anany. 

Nun ermittelt die ägyptische Staatsanwaltschaft – auch in der Frage, ob das Video überhaupt authentisch ist. 

“Ich ermahne alle, Vorsicht walten zu lassen, weil das, was in den sozialen Medien veröffentlicht wird, sich meistens als falsch herausstellt”, sagte der Leiter des Staatsministeriums für Altertümer-Angelegenheiten weiter.

“Die Welt muss ihnen beim Sex zusehen, sonst zählt es nicht”

Auf Youtube wurde Hvids Video bereits über 800.000 Mal angesehen und sorgte nur für wenig Begeisterung.

Schande. Mangelnder Respekt für eine antike Kultur”, kommentierte etwa ein Nutzer auf Youtube. 

Ein anderer schrieb:

“Meine Gefühle sind gemischt. Ich bin froh, dass die junge Generation den gleichen Nervenkitzel sucht – etwas Verbotenes zu tun, irgendwo hoch klettern und so weiter –, aber sie müssen immer alles teilen. Die Welt muss ihnen beim Sex zusehen, sonst zählt es nicht. Ob sie wohl begreifen werden werden, was für eine riesige Freude es ist, so eine Geschichte nur mit diesem einen Menschen zu teilen? Vielleicht später im Leben.”

(ujo)