ENTERTAINMENT
25/02/2019 11:23 CET

Trump: Zuschauer verspotten Oscar-Bühne – sie erinnert an unbeliebten Politiker

"Ich kann nicht der Einzige sein, der das sagt.”

  • Am gestrigen Sonntag sind in Los Angeles zum 91. Mal die Oscars verliehen worden.
  • Eigentlich sollte das Bühnendesign für “Integration und Menschlichkeit” stehen – viele erkannten darin aber den Präsidenten Donald Trump.
  • Im Video oben seht ihr die die Oscar-Highlights 2019.

Zuschauer der 91. Oscar-Verleihung waren sich schnell einig, dass das Bühnendesign eine auffallende Ähnlichkeit mit der Frisur des amerikanischen Präsidenten Donald Trump hat. 

Den Stars im historischen Dolby-Theater in Hollywood schien das etwas andere Bühnendesign nicht negativ aufgefallen zu sein – ganz im Gegenteil zu den Zuschauern daheim auf der Couch.

Die wollten schnell eine Ähnlichkeit zwischen den blonden Locken von Trump und der Bühne erkannt haben.

Einer schrieb auf Twitter: ”Ich kann nicht der Einzige sein, der das sagt.” Jemand anderes fragte: ”Ist die Oscar-Bühne durch Trumps Haare inspiriert worden?”

Das Bühnenbild, das vom Broadway-Produktionsdesigner David Korins entworfen wurde, sollte eigentlich für “Integration und Menschlichkeit, Weiblichkeit und Schönheit” stehen. Das sagte der Designer in einem Interview mit “Los Angeles Times.”

Oscar-Bühnenbild verwirrte die Zuschauer

Korins sagte in dem Interview:

“Ich sehe es nicht. Aber ich denke, dass Leute in der Kunst alle möglichen Dinge sehen. (...) Menschen betrachten Gemälde, Skulpturen und Architektur und sehen, was sie sehen wollen.”

Auch die aus roten Rosen gefertigten Oscar-Statuen im Hintergrund der Bühne erinnerten viele Zuschauer an die Weihnachtsbäume von Melania Trump im Weißen Haus vergangenes Weihnachten. Die blutroten “düsteren” Weihnachtsbäume zogen damals viel Spott und Kritik nach sich.

Die blutroten Bäume erinnerten viele Twitter-Nutzer an “The Handmaid’s Tale”, ein dystopisches Serien-Drama über die Unterdrückung der Frau. In der Serien tragen die Protagonistinnen rote Robe und weiße Kappen.

Ein Twitter-Nutzer scherzte dabei: “Haben sie Melanias blutige Weihnachtsbäume zu den Oscar-Statuen auf der Bühne recycelt?” 

Die 91. Oscar-Verleihung sorgte schon im Vorfeld für Aufsehen, wie unter anderem “Vox” berichtete. Der Komiker Kevin Hart wurde im vergangenen Dezember als Gastgeber der Show angekündigt. Dann entbrannte eine Diskussion um einen homophoben Twitter-Post von Hart von vor einigen Jahren. Der Komiker und die Mitglieder der Academy Awards entschieden sich aus diesem Grund, Kevin Hart nicht als Gastgeber auftreten zu lassen. Die 91. Oscar-Verleihung fand ohne einen Gastgeber statt.

(chr)