NACHRICHTEN
03/01/2018 08:56 CET | Aktualisiert 03/01/2018 10:32 CET

Top-News To Go: Nordkorea will Telefonkanal mit Südkorea wieder öffnen

Top-News To Go: Süd- und Nordkorea nähern sich langsam an.

KCNA KCNA / Reuters
Zu Gesprächen bereit: Nordkoreas Diktator Kim Jong-un

Im Zuge seiner Annäherung an Südkorea will Nordkorea einen grenzüberschreitenden Kommunikationskanal wieder öffnen. Die Kommunikationsleitung im Grenzort Panmunjom solle am Mittwoch wiederhergestellt werden.

Das ist passiert: 

► Nordkorea und Südkorea intensivieren ihre Bemühungen, neue Gespräche aufzunehmen. 

► Jetzt soll ein Telefonkanal wieder geöffnet werden, der seit 2016 nicht mehr benutzt wurde. 

► Hintergrund der Ankündigung ist ein Gesprächsangebot des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong-un vom Montag.

Darum ist es wichtig: 

Kim Jong-un hatte in seiner Neujahrsansprache angeboten, eine Delegation zu den Olympischen Spielen in der grenznahen südkoreanischen Provinz Gangwon zu schicken.

Südkorea begrüßte Kims Gesprächsangebot. Südkoreas Präsident Moon Jae-in betonte jedoch, dass auch über eine Beendigung des nordkoreanischen Atomprogramms geredet werden müsste.  

Was ihr noch wissen müsst: 

Kim spaltet mit seiner Annäherung an Südkorea die Allianz gegen sich. Der Diktator hatte an Neujahr zum wiederholten Mal der USA mit einem Nuklearschlag gedroht

► Trump reagierte darauf mit einer eigenen Drohung – und zeigte so, dass er mehr und mehr von Südkoreas Position der vorrangigen Diplomatie abweicht. 

Mehr zum Thema: “Kim Jong-un stellt Trump vor die Wahl”: Experte erklärt, was der nordkoreanische Atomtest bedeutet