POLITIK
03/03/2019 08:43 CET

Nordkorea-Konflikt: USA und Südkorea beenden gemeinsame Militärübungen

Top-News To Go.

Chung Sung-Jun via Getty Images
Südkoreanische Soldaten bei einer Militärübung mit Truppen der USA. 

► Die USA und Südkorea haben beschlossen, von Nordkorea scharf kritisierte gemeinsame Militärübungen einzustellen.

► Das Feldmanöver “Foal Eagle” – die größte der jährlichen Militärübungen – werde ebenso beendet wie die Kommandoschulung “Key Resolve”, teilte das US-Verteidigungsministerium am Samstagabend (Ortszeit) mit.

► Zuvor hatte Pentagon-Chef Patrick Shanahan mit dem südkoreanischen Verteidigungsminister Jeong Kyeong Doo telefoniert. Bei ihrem Gespräch ging es den Angaben zufolge um Schlüsse aus dem jüngsten Gipfeltreffen von US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un in Hanoi.

Was die Entscheidung für den Nordkorea-Konflikt bedeutet: 

Die enge Kooperation der Streitkräfte beider Länder mit Blick auf Sicherheitsrisiken werde ebenso beibehalten wie die militärische Handlungsbereitschaft, hieß es aus dem Pentagon weiter.

Die Beendigung der jährlichen Frühlingsmanöver diene dazu, die diplomatischen Bemühungen zu einer vollständigen Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel voranzutreiben, erklärte das südkoreanische Verteidigungsministerium laut der nationalen Nachrichtenagentur Yonhap.

Der mit Spannung erwartete Gipfel zwischen Trump und Kim endete am Donnerstag überraschend ohne Abschlusserklärung.