NACHRICHTEN
20/04/2018 18:39 CEST

NASA veröffentlicht Bilder der Sonne mit Löchern – mit diesen Folgen für die Erde

Aus den Löchern strömen geomagnetische Stürme.

  • Die Nasa hat aktuelle Bilder der Sonne veröffentlicht, darauf sind drei Löcher zu sehen
  • Im Video oben: Forscher entdecken eine neue Schicht um die Erde

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat neue Aufnahmen der Sonne veröffentlicht. Darauf zu sehen: drei schwarze Punkte. Bei den Flecken handelt es sich um Löcher, aus denen geomagnetische Stürme wehen. 

Diese Stürme, die man auch Solarwinde nennt, ziehen nun in Richtung Erde. 

Der Solarsturm kann Schwankungen im Stromnetz verursachen 

Das Problem: Die Winde beeinfluss das Leben auf der Erde. Laut der NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration), die US-Wetter- und Ozeanographie-Behörde, kann der Solarsturm das Stromnetz beeinflussen sowie GPS-Empfänger und Satelliten stören. 

Die NOAA hat den Solarsturm allerdings nur als schwach eingestuft, weshalb der Erde keine großen Konsequenzen bevorstehen. 

In der Vergangenheit erwischte es die Erde jedoch schon schlimm: Im Jahr 1859 traf die Erde einer der stärksten Solarstürme. Damals fielen weltweit Telegraphen-Netze aus.

Mehr zum Thema: Nasa schießt Sperma ins All – das Experiment könnte die Menschheit retten

(mf)