POLITIK
23/04/2018 09:35 CEST | Aktualisiert 23/04/2018 19:32 CEST

Nahles zu "prollig"? Juso-Chef Kühnert prangert Doppelmoral an

Top-News To Go.

Simon Hofmann via Getty Images
Andrea Nahles wird immer wieder für ihre impulsive Art kritisiert.

► Juso-Chef Kevin Kühnert hat in einem Tweet “doppelte Standards” in der Gesellschaft kritisiert.

► SPD-Chefin Andrea Nahles werde immer wieder vorgeworfen, sie sei prollig, wenn sie laut werde. Doch ”wenn ich auf Parteitagen laut werde, fluche, Umgangssprache benutze”, beschwerte sich Kühnert, dann werde gesagt: ”Schau mal, wie authentisch der ist.”

► Nahles war zuvor mit 66 Prozent der Stimmen zur neuen Parteivorsitzenden gewählt worden.

Darum ist Kühnerts Aussage wichtig:

Nahles Ergebnis blieb hinter den Erwartungen der Parteispitze zurück. Es war das zweitschlechteste Ergebnis bei der Wahl des SPD-Vorsitzes nach 1945.

Mehr zum Thema:Diese 3 großen Probleme muss die neue SPD-Chefin Nahles nun lösen

Nahles wird häufig – und nicht nur von SPD-Anhängern – vorgeworfen, zu impulsiv aufzutreten. So machte im vergangenen Herbst ihre Aussage in Richtung der Union, jetzt gebe es “auf die Fresse”, Schlagzeilen.

Was ihr noch über die Lage wissen müsst:

Juso-Chef Kühnert, der vehement gegen eine GroKo geworben hatte, unterstützte Nahles am Sonntag. 

“Das ist keine Jubelentscheidung, sondern eine sachliche Abwägung”, erklärte er jedoch.

Von der neuen Vorsitzenden erwartet er eine “programmatische Erneuerung”.

(mf)