NACHRICHTEN
07/11/2018 09:17 CET | Aktualisiert 07/11/2018 09:48 CET

Nahe Berlin: Schüsse auf Menschen vor Döner-Imbiss

In dem kleinen Ort Glasow, nahe Berlin, soll es zu einem Drive-By-Shooting gekommen sein.

deepblue4you via Getty Images
Schüsse nahe Berlin.
  • Der kleine Ort Glasow steht unter Schock. Am Dienstagabend sollen dort Schüsse auf eine Menschengruppe vor einem Döner-Imbiss gefallen sein.
  • Wie die “Bild”-Zeitung berichtete, seien die Schüsse aus einem vorbeifahrenden Auto auf die Menschen abgefeuert worden.

Es ist ein schockierender Vorfall, der das kleine Örtchen Glasow, südlich von Berlin, erschüttert.

Am Dienstagabend soll es zu Schüssen aus einem vorbeifahrenden Auto auf eine Menschengruppe gekommen sein, die vor einem Döner-Imbiss stand.

Ein Mann soll dabei schwer verletzt worden sein, wie die “Bild”-Zeitung berichtete.

Drive-By-Shooting nahe Berlin

Laut Informationen der Zeitung stand eine Gruppe von vier Personen in der Straße Alt-Glasow, als gegen 8 Uhr ein weißes Auto vorbeifuhr.

Ein Mann soll dann aus dem vorbeifahrenden Auto mehrere Schüsse auf die Menschengruppe abgefeuert haben, wie ein Polizeisprecher der “Bild” berichtete. 

Bei der Waffe soll es sich um eine Schrotflinte gehandelt haben.

Schwerverletzter mit Hubschrauber nach Berlin geflogen

Eine Person sei bei dem Anschlag im Oberkörper getroffen und dabei schwer verletzt worden, wie die Zeitung schrieb.

Mit einem Rettungshubschrauber musste der Schwerverletzte in ein Krankenhaus nach Berlin-Marzahn geflogen werden, hieß es weiter. Er soll sich aber laut “Bild” nicht in Lebensgefahr befinden.

Hintergründe sind unbekannt

Bisher gebe es noch keine Hinweise, wer für die Tat verantwortlich ist, schrieb die “Bild” mit Verweis auf Polizeiinformationen. Beamte hätten aber die Ermittlungen aufgenommen.

Am Tatabend habe ein Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr das Gebiet rund um den Imbiss abgesperrt.

(jg)