POLITIK
11/06/2018 08:40 CEST | Aktualisiert 11/06/2018 13:21 CEST

Nach G7-Eklat: Trump startet Twitter-Attacke auf Deutschland und die EU

Top-News To Go.

Im Video oben seht ihr, wie die G7-Staaten auf Trumps Rückzieher von der Abschlusserklärung reagieren. 

► Nach seinem Rückzieher beim Abschlusskommuniqué des G7-Gipfels in Kanada sorgt ein Tweet des US-Präsident Donald Trump nun erneut für Aufsehen.

► Der 71-Jährige kritisiert Deutschland laut eines Berichtes der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” erneut offen wegen seiner geringen Verteidigungsausgaben im Nato-Verbund – und holt sogleich zum Rundumschlag gegen Europa aus.

► ”Deutschland zahlt ein Prozent des Bruttoinlandsproduktes (langsam) in Richtung Nato, während wir vier Prozent von einer weit größeren Wirtschaftsleitung zahlen“, schrieb Trump von Singapur aus, wo er sich morgen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un trifft. “Glaubt irgendjemand, dass das Sinn macht?“ 

Warum Trumps Kritik an Deutschland so bedeutsam ist:

Der US-Präsident hat Deutschland in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen seiner Verteidigungsausgaben, die laut NATO-Beschluss von 2002 bei zwei Prozent des BIP liegen sollen, kritisiert.

Auch das deutsche Handelsdefizit hat Trump als  “sehr schlecht für die USA” bezeichnet – und damit gedroht, dass dieser Zustand “sich ändern” werde. Aktuell schwelt zwischen den USA und der EU ein Konflikt um gegenseitige Strafzölle.

Bundeskanzlerin Angela Merkel bezeichnete Trumps Rückzieher zur G7-Abschlusserklärung, deren Ausbleiben ein Novum in der Geschichte des Formates ist, bei “Anne Will” als “ernüchternd und deprimierend” – ein neuer Tiefpunkt in der zuletzt ohnehin angespannten Beziehung beider Nationen?

Was der US-Präsident noch getwittert hat:

Trump holte im Netz zu einem Rundumschlag in Wirtschaftsfragen aus:

“Warum sollte ich als Präsident der Vereinigten Staaten anderen Ländern erlauben, einen massiven Handelsüberschuss zu erzielen, während unsere Farmer, Arbeiter und Steuerzahler so einen hohen, unfairen Preis zahlen müssen? Nicht fair für die amerikanischen BÜRGER! 800 Milliarden Handelsdefizit...” 

“Wir beschützen Europa zu großen finanziellen Kosten, und dann werden wir beim Handel auf unfaire Weise geschröpft“, fährt er fort, um zu drohen: “Veränderung kommt!“

Dazu prangerte Trump an, dass die USA “so gut wie die gesamten Verteidigungskosten der NATO” bezahle, um Länder, “die uns beim Handel schaden”, zu schützen. Die EU sei bei den Ausgaben mit 151 Milliarden US-Dollar im Rückstand. “Sie lachen uns aus”, schrieb Trump.