ELTERN
23/04/2018 18:20 CEST | Aktualisiert 23/04/2018 18:22 CEST

Kassel: Hinter Mutter schließen Zugtüren – Baby fährt alleine weiter

Das Baby lag im Kinderwagen.

dpa
Der Zug fuhr ohne die Mutter weiter. (Symbolbild)
  • Eine 19-Jährige hat am Wochenende ihr im Kinderwagen liegendes Baby in den Zug gestellt
  • Als sie kurz auf den Bahnsteig ging, fuhr der Zug ohne sie weiter

Ein fünf Monate altes Baby ist am Wochenende ohne seine Mutter im Zug von Stadtallendorf (Kreis Marburg-Biedenkopf) nach Kassel gefahren.

Die 19-jährige Mutter hatte am Samstag ihre im Kinderwagen liegende Tochter in den Zug gestellt und war noch einmal auf den Bahnsteig hinaus gegangen, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. 

Zwei Reisende retteten das Baby

Während sie sich draußen aufhielt, schlossen sich die Türen und der Zug fuhr ab.

Mehr zum Thema: Windpocken bringen Jungen fast um – Eltern treffen schwere Entscheidung

Zwei Reisende und ein Zugbegleiter nahmen sich des Säuglings an und verständigten die Bundespolizei, die das Baby am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe in Empfang nahm. Mit dem nachfolgenden Zug traf auch die Mama in Kassel ein.

Mit Material der dpa.